Gehalt Zahntechniker/-in

Zahntechniker sind für die Herstellung von Zahnersatz, Kronen, Brücken und Zahnspangen zuständig. Die häufigsten Kunden eines Zahntechnologen sind Menschen, die ein Problem mit der Stellung ihrer Zähne haben, sowohl bei schönheitstechnischen als auch bei gesundheitlichen Problemen, wie zum Beispiel der Aussprache oder Komplikationen beim Kauen. Die am häufigsten verwendeten Materialien zum Erstellen solcher Zahnersätze sind Gold, Porzellan und Kunststoff. Das Material kann je nach Bedürfnissen des Patienten frei gewählt werden. Ein Zahntechniker arbeitet normalerweise von Hand, um jedes Stück individuell auf die Spezifikationen des Patienten abzustimmen. Es gibt jedoch auch Spezialgeräte, für deren Verwendung eine professionelle Fachkraft erforderlich ist. Für diesen Beruf sollte man äußerst präzise arbeiten können, um dem Kunden einen passenden, effektiven Ersatz ohne Risiko gewährleisten zu können. Schließlich benötigt jeder Kunde einen individuellen Ersatz bzw. eine individuell angepasste Zahnspange.

Wie hoch ist das Gehalt als Zahntechiker/-in in Deutschland?

Das Gehalt liegt deutschlandweit durchschnittlich zwischen 2.500-,€ und 3.500-,€ Brutto pro Monat bei einer Arbeitszeit von 40 Stunden in der Woche. Jedoch variiert dieses je nach Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Zahntechiker/-innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg , am wenigsten Gehalt bekommt man in diesem Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Der Weg zum/-r Zahntechniker/-in: Die Ausbildung

Jemand, der Interesse daran hat, Zahntechnologe zu werden, sollte einen Bachelor-Abschluss in Zahntechnik mit Abitur oder gleichwertiger Qualifikation besitzen. Er / sie muss auch ein genaues Verständnis der Zahn- und Gesichtsanatomie besitzen, da es sich um einen hochqualifizierten Job handelt.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Ein Zahntechniker oder Zahntechnikerin muss mindestens ein Abitur besitzen. Wobei ein Bachelor-Abschluss jedoch bevorzugt wird. Die meisten Arbeitnehmer erhalten ihre Ausbildung und Berufserfahrung während der Arbeit. In einigen Fällen können Antragsteller auch eine Board-Zertifizierung mit zusätzlicher Fachpraxis antreten. Darüber hinaus sollte er / sie viel Fingerspitzengefühl und Kenntnisse über Medikamente und Zahnmedizin haben.

Arbeitsumfeld

Ein Zahntechniker arbeitet normalerweise in sauberen, hellen und gut belüfteten Bereichen. Ein Technologe, der bei einem allgemeinen Gesundheitszentrum angestellt ist, arbeitet normalerweise 40 Stunden pro Woche. Als selbstständiger Zahntechnologe kann sich die Arbeitszeit jedoch auf über 40 Stunden in der Woche verlängern. Häufig verwendete Werkzeuge eines Technologen sind nicht nur elektrische Wasser-, Schleif- und Poliergeräte, sondern auch Handinstrumente wie Spatel und Schnitzer.

arrow_upward