Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren

Gehalt Abwassermeister/-in

Der Abwassermeister leitet auf eigene Verantwortung ein Klärwerk. Neben der Betriebsüberwachung und Optimierung ist er ebenfalls für die Führung der Mitarbeiter und den Kontakt zur Verwaltung zuständig. Im Labor misst er spezielle Parameter, mit denen die Leistungsfähigkeit der Kläranlage beurteilt werden kann.
Der Abwassermeister arbeitet mit modernen EDV-Geräten und Steuerungstechnik, aber auch handwerkliche Arbeiten wie die Reparatur von Maschinen und die Pflege der Außenanlage zählen zu seinen Aufgaben.

Wie ist das Gehalt als Abwassermeister/-in in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 4.400-,€ und 6.100-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Abwassermeister/-innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Abwassermeister/-in: Die Ausbildung

Bevor man Abwassermeister werden kann, muss man eine Ausbildung als Fachkraft für Abwassertechnik absolvieren. Dieser ist ein anerkannter Ausbildungsberuf und dauert 3 Jahre.
Die darauf folgende Weiterbildung zum Abwassermeister wird von Bildungseinrichtungen des öffentlichen Dienstes sowie verschiedenen Institutionen angeboten. Die Dauer der Weiterbildung beträgt insgesamt 13 Wochen und wird über einen Zeitraum von 2 Jahren verteilt.
Nach einer abgeschlossenen Ausbildung kann der Abwassermeister auch ein Studium absolvieren, beispielsweise zum Fachwirt, Betriebswirt oder zum Ingenieur.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Um in seinem Beruf erfolgreich zu sein, muss der Abwassermeister immer auf dem neuesten Stand sein. Deswegen sollte er ständig sein Wissen vertiefen und sich an die Entwicklungen anpassen.
In einer Kläranlage kommen moderne Geräte und Anlagen zum Einsatz, gearbeitet wird dort mit aufwendigen Steuer- und Messtechniken. Deshalb muss ein Abwassermeister ein hohes technisches Verständnis haben, um Störungen beurteilen und beheben zu können.

Arbeitsumfeld

Der Abwassermeister arbeitet im Bereich von Klärwerken und übernimmt dort Führungsaufgaben. Seine Einsatzorte sind in der Regel sowohl industrielle als auch kommunale Arbeitgeber sowie Kläranlagen.

arrow_upward