Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren

Gehalt Anzeigenberater/-in

Im Kundenservice sind Werbeberater für alles verantwortlich, was während der Produktion von Werbung geschieht: Dies bedeutet, dass sie Kunden beraten, die Produkte verkaufen und daher Werbung und andere Werbemaßnahmen planen, sowie auch die Informationen über mögliche Plattformen und Designs. Wo sollten die Bilder platziert werden und welche Schriftarten und Fotos sollten verwendet werden? Werbeberater können Kunden dabei helfen, die effektivsten Möglichkeiten zu finden. Als Werbeberater müssen Sie über Kenntnisse des Werbemarkts und der Medien, sowie über technische Kenntnisse in den Bereichen Business, Medientechnologie, Druck und Kreativität verfügen. Sie müssen auch immer auf die Wünsche der Kunden und der entsprechenden Zielgruppen achten. In diesem Beruf versucht man nämlich die Werbung am besten zu verkaufen. Ihre Qualifikation hängt nicht von ihrer Expertise im Bereich Werbedesign ab. Wenn Werbeberater benötigt werden, sollten diese die folgenden Merkmale aufweisen können: Vertriebserfahrung, Geschäftstraining, selbstbewusstes und überzeugendes Erscheinungsbild, Verhandlungsgeschick.

Wie hoch ist das Gehalt als Anzeigenberater/-in in Deutschland? 

Das Gehalt liegt deutschlandweit durchschnittlich zwischen 3.100-,€ und 4.500-,€ Brutto pro Monat bei einer Arbeitszeit von 40 Stunden in der Woche. Jedoch variiert dieses je nach Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Anzeigenberater/-innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg, am wenigsten Gehalt bekommt man in diesem Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Anzeigenberater/-in: Die Ausbildung

Es gibt keine strukturierten Schulungen. In dieser Hinsicht können Werbeberater auch als Quereinsteiger anfangen. Die Professionalität eines Anzeigenberaters wird hauptsächlich im Bereich des Marketings des Vertriebes verlangt. Aus diesem Grund sind die meisten Werbeberater im Geschäftsbereich geschult.

Ausbildungen in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Leider hat jeder, der Werbeberater werden möchte, keine Möglichkeit, sich regelmäßig in der Branche weiterzubilden. Es gibt jedoch viele Möglichkeiten, in dieses Berufsfeld einzusteigen. Zum Beispiel ist eine kaufmännische Ausbildung oder ein entsprechender Abschluss eine gute Wahl, eine duale Ausbildung ist ebenfalls sinnvoll und kann im Medienbereich abgeschlossen werden. Aufgrund Ihrer einschlägigen Berufserfahrung qualifizieren Sie sich als Werbeberater. Sie können dann in der Werbeabteilung eines Medienunternehmens arbeiten. Insbesondere Zeitschriften und Medienverlage bieten Beschäftigungsmöglichkeiten an.

Arbeitsumfeld

Werbeberater arbeiten für Verlage, Zeitungen oder Zeitschriften in der Werbeabteilung. Auch die Anwendungsbereiche von Online-Medien nehmen zu. Die Werbebranche ist seit langem für Online-Werbung in Form von Slogans repräsentativ. Werbeberater nehmen daher in ihren jeweiligen Unternehmen eine wichtige Stellung ein. In dieser Hinsicht ist das professionelle Umfeld der Werbeberater sehr von Bedeutung. Werbeberater sind in der Regel freiberuflich tätig, können aber auch unbefristet angestellt sein. Die Vereinbarkeit von Beruf und Leben hängt auch von der jeweiligen Tätigkeit ab. Freiberufler stehen normalerweise unter mehr Druck, weil sie auf Routineaufgaben angewiesen sind. Darüber hinaus besteht immer die Möglichkeit, an Kursen oder Weiterbildungen teilzunehmen, um auf dem Laufenden zu bleiben oder neue Kenntnisse zu erwerben. Das Aufbaustudium ist auch eine Gelegenheit, Ihren Verantwortungsbereich zu erweitern und ein höheres Gehalt verlangen zu können.

arrow_upward