Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren

Gehalt Automatenmechaniker/-in

Mit der Technisierung unserer Welt in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts haben viele Dinge Einzug in unser Leben gehalten, darunter auch viele, die man vielleicht gar nicht so auf dem Schirm hat, die uns aber trotzdem fast überall begegnen. So etwa der Automat. Automaten gibt es in unterschiedlichster Ausfertigung und für unterschiedlichste Zwecke: Es gibt Kaffeeautomaten, Zigarettenautomaten, Geldautomaten, Glücksspielautomaten und viele, viele mehr. Die Berufsgruppe, die sich auf solche Maschinen spezialisiert hat, nennt sich Automatenmechaniker. Ein Automatenmechaniker transportiert Automaten zu ihrem Bestimmungsort, schließt sie an, prüft ihre Funktion und nimmt sie anschließend in Betrieb. Kaputte Automaten weiß er fachgerecht und zügig zu reparieren oder, bei einem Totalschaden, zu entsorgen. Auch die Besorgung eines Ersatzes übernimmt er.

Wie ist das Gehalt als Automatenmechaniker/-in in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 3.100-,€ und 5.100-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Automatenmechaniker/-innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Automatenmechaniker/-in: Die Ausbildung

Es gibt verschiedene Wege, Automatenmechaniker zu werden, eine einheitliche Ausbildung gibt es nicht. Um gut aufgestellt zu sein bietet sich daher eine Ausbildung im Elektronik- oder Metallbereich an, etwa zum Maschinen- und Anlagenführer oder zum Elektroniker für Automatisierungstechnik. Diese dauern meist 3 bis 3,5 Jahre. Zusätzlich gibt es allerhand Zertifikate und Scheine zu erwerben, die zur Arbeit mit speziellen Automatentypen befähigen oder einem einfach ein fortgeschrittenes Wissen bescheinigen.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Ein guter Automatenmechaniker muss handwerklich geschickt sein und über technisches Interesse verfügen. Außerdem hilfreich ist ein Führerschein, denn man ist viel mit dem Auto zu den unterschiedlichen Einsatzorten unterwegs. Hier trifft man auf viele verschiedene Menschen, weshalb auch gute Kommunikationsfähigkeiten vonnöten sind. Des Weiteren ist es hilfreich, wenn man eigenständig arbeiten und entscheiden kann, auch ohne genaue Arbeitsanweisungen zu erhalten. Als Automatenmechaniker ist man nämlich meist im Außendienst tätig und größtenteils auf sich allein gestellt.

Arbeitsumfeld

Als Automatenmechaniker bieten sich einem viele Einstellungsmöglichkeiten: Man kann bei Herstellern von Automaten arbeiten, bei Unternehmen die sich auf die Reparatur selbiger spezialisiert haben, oder den Schritt in die Selbstständigkeit wagen und selbst Automaten aufstellen und betreiben. Abhängig von der Wahl, die man angesichts dieser Möglichkeiten trifft, gestaltet sich auch der Arbeitsalltag. Während man bei Reparatur und Installation viel unterwegs ist und Menschen trifft, arbeitet man in der Produktion in einer Fertigungshalle oder einer Teststation. In puncto Karriere kann man es auf Posten wie z.B. den des Teamleiters schaffen oder man macht sich, wie gesagt, selbstständig.

arrow_upward