Gehalt Bandagist/-in

Orthopäden oder Bandager stellen technische Hilfsmittel in Form von Prothesen oder Orthesen nach ärztlichen Vorschriften her und behandeln Haltungsfehler oder Schäden an Haltung und Bewegungsapparat konservativ. Orthesen werden von Orthopäden gemessen, die auch spezielle Bandagen, Orthesen, Prothesen oder Produkte der Rehabilitationstechnologie wie Rollstühle oder Krankenhausbetten herstellen. Sie empfehlen Kunden auch, die richtige Kompressionsquelle für Venenerkrankungen und Lymphödeme zu wählen.
Bandager stellen hauptsächlich Prothesen und Orthesen her. Letzteres ist eine gepolsterte Schiene, die zur Linderung von Schmerzen in Armen, Beinen, Gelenken und Rumpf verwendet wird. Darüber hinaus besteht die Aufgabe des Bandagers darin, Rollstühle, Betten und andere Hilfsmittel für Patienten herzustellen. Zu seinem Arbeitsgebiet gehört nicht zuletzt die Herstellung von Bandagen, Korsetts und Kompressionsstrümpfen. Bandager kennen die neuesten Methoden zur Herstellung und Verwendung medizinischer Hilfsmittel. Neben Produktion und Wartung verkauft sie auch entsprechende Produkte in einem Sanitätshaus.

Wie ist das Gehalt als Bandagist/-in in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 2.300-,€ und 3.200-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Bandagisten/-innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Bandagist/-in: Die Ausbildung

Heutzutage helfen Bandager, auch Orthopäden genannt, hauptsächlich Menschen und können gleichzeitig ihre technischen Talente einsetzen.
Wenn Ihnen das Spaß macht, können Sie einen Bandager trainieren. Ausgebildete Verbandsspezialisten sind insbesondere in der Orthopädie beschäftigt.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

In der Regel ist vor Arbeitsbeginn eine vollständige Berufsausbildung von Knochentechnikern und Bandagern erforderlich.

Arbeitsumfeld

Bandager arbeiten hauptsächlich für Orthopäden oder Hersteller von medizinischen Hilfsgeräten. Darüber hinaus können sie auch in Fachgeschäften (z. B. in Geschäften für medizinische Versorgung) arbeiten, in denen in der Regel Workshops angeboten werden. Krankenkassen bieten auch Beschäftigungsmöglichkeiten, um beispielsweise die Kosten für Prothesen und Orthesen zu kontrollieren. Sie produzieren diese Produkte basierend auf medizinischen Anweisungen, selbst entworfenen Modellen oder Zeichnungen und anderen Dokumenten.
Sie verwenden Computer, um ihre eigenen Entwürfe zu erstellen, z. B. CAD-Systeme. Sie machen oft Modelle aus Gips aus Paris. Ansonsten verwenden sie das am besten geeignete Material wie Metall, Kunststoff, Holz, Gießharz, Textil oder Leder. Sie verwenden Handwerkzeuge wie Scheren oder Schrankeisen.
Sie verarbeiten Materialien, beispielsweise in Verbindung mit einer Schleifmaschine und in Verbindung mit einer Nähmaschine oder einer Klebemaschine. Da Prothesen korrekt installiert werden müssen, messen sie die einzelnen Komponenten und die fertigen Teile, z. B. sorgfältig mit einem Maßband, einem Messschieber oder einem Winkelmesser. Darüber hinaus haben sie elektrische Komponenten installiert, beispielsweise bei der Herstellung moderner Prothesen, die durch elektrische Muskelstimulation gesteuert werden. Für Patientenakten verwenden sie Client-Dateien, die normalerweise auf einem Computer gespeichert sind, um Änderungen aufzuzeichnen oder einen Arzt zu konsultieren. Sie bleiben telefonisch mit den Patienten in Kontakt oder konsultieren den behandelnden Arzt.

arrow_upward