Gehalt Betriebswirt/-in Steuern

Als ausgebildeter Wirtschaftswissenschaftler (Fachhochschule) umfassen Steuern und Gebühren die Durchführung der folgenden Aktivitäten für Ihre Aufgaben: Erstellung einer Bilanz, unabhängige Umsetzung der vom Management in der Praxis anerkannten Finanzkonzepte und ständige Anpassung an Banken, Bausparkassen, die sich ändernde Situation von Versicherungsunternehmen, Maklern und Industrieunternehmen. Darüber hinaus bestimmen Sie die Steuereinnahmen für jedes Geschäftsjahr im Rahmen der Zuständigkeit und informieren das Management über die Änderungen und Auswirkungen der Steuervorschriften sowie über die günstige Auslegung und Anwendung der Steuervorschriften.
Mit einem staatlich geprüften Bachelor-Abschluss in Finanzökonomie beherrschen Sie die Fähigkeiten, die Buchhaltung des Unternehmens zu übernehmen, die Gewinn- und Verlustrechnung zu erstellen oder die endgültige Bilanz für das Geschäftsjahr zu erstellen. Sie sind dafür verantwortlich, Geschäftsvorfälle ordnungsgemäß zu erfassen und einen effektiven Finanzplan zu erstellen. Je nach Unternehmen können Steuern oder Mahnungen zu Ihren Aufgaben gehören.

Wie ist das Gehalt als Betriebswirt/-in Steuern in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 3.600-,€ und 5.000-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Betriebswirte/-innen Steuern in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Betriebswirt/-in Steuern: Die Ausbildung

Da Finanzökonomen im Mittelpunkt national zertifizierter Wirtschaftswissenschaftler stehen, umfasst die Weiterbildung zwei Schulungsteile. Der erste Teil des Schulungsinhalts vermittelt Ihnen grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse und unterscheidet sich nicht von den Inhalten anderer staatlich geprüfter Wirtschaftswissenschaftler.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Um sich für den Vorbereitungskurs für einen staatlich geprüften Wirtschaftswissenschaftler anmelden zu können, benötigen Sie eine Ausbildung im Wirtschaftsbereich und ein Abitur. Bei einigen Kursanbietern können Sie auch die Ausbildung mit entsprechender Berufserfahrung fortsetzen. Wenn Sie sich nach Abschluss des Vorbereitungskurses für das Staatsexamen anmelden möchten, gelten die Zulassungsvoraussetzungen für staatlich geprüfte Wirtschaftswissenschaftler. Um eine Fortbildung im Finanzbereich erfolgreich abzuschließen, sollten Sie ein gutes Verständnis der Mathematik haben und Spaß an der Verwendung von Zahlen haben.
Als staatlich geprüfter Wirtschaftswissenschaftler sind Sie für die finanzielle Situation des Unternehmens verantwortlich. Das Versäumnis, Geschäftsbücher zu führen oder Finanzpläne falsch zu berechnen, kann das Unternehmen schnell in finanzielle Schwierigkeiten bringen. Daher ist es wichtig, hart zu arbeiten. Als Experte in der Finanzabteilung des Unternehmens müssen Sie große Mengen an Ein- und Auszahlungen nachverfolgen. Damit Manager die finanzielle Situation immer verstehen, sollten Sie in der Lage sein, komplexe Fragen konkret und vereinfacht zu stellen. Starke Kommunikationsfähigkeiten helfen Ihnen, Lösungen vorzuschlagen und ihre Entscheidungsträger zu überzeugen.

Arbeitsumfeld

Als Wirtschaftswissenschaftler mit Schwerpunkt Finanzen werden Sie die finanzielle Situation des Unternehmens eingehend untersuchen. Sie können beispielsweise die Kapitalanforderungen für den Einkauf von Rohstoffen oder Maschinen analysieren. In enger Zusammenarbeit mit dem Management entwickeln Sie eine Fundraising-Strategie und legen fest, ob das Unternehmen durch externe Kredite oder intern neue Fundraising finanziert werden soll.

arrow_upward