Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren

Gehalt Buchbinder/in

Bücher, Zeitschriften und andere Printpublikationen können von Buchbindern zusammengebaut oder repariert werden, die in der Lage sein müssen, sowohl Handarbeit als auch die Technologie des 21. Jahrhunderts in Form von Maschinen einzusetzen. Der Berufsstand steht seit 2012 vor zahlreichen Herausforderungen, darunter das Wachstum des elektronischen Buchmarktes. Nichtsdestotrotz erfordert die Arbeit als Buchbinder ein hohes Maß an Fähigkeiten und Kenntnissen. Die besonderen Pflichten eines Buchbinders hängen von seiner Rolle im Bindeprozess ab. Einige Buchbinder führen eine bestimmte Aufgabe aus, das Fließbandformat, während andere in der Lage sind, ein Buch von Anfang bis Ende zu binden. Dies setzt oft voraus, dass ein Buchbinder jede Rolle kennt, auch wenn er nur regelmäßig eine Rolle ausübt. Der Buchbindeprozess umfasst das Schneiden, Falzen, Zusammenfügen, Kleben und Zusammennähen von Buchkomponenten. Dies kann das Kleben von bunten Vorsatzblättern, das Nähen des gesamten Buchrückens oder schließlich das Anbringen des Hard- oder Softcovers des Buches umfassen. Bücher müssen auch komprimiert und auf die entsprechende Größe zugeschnitten werden, in der Regel maschinell. Außerdem können es Detailarbeiten wie z. B. Prägungen erforderlich sein. Sie sorgen auch für Funktionsfähigkeit der Geräte und Maschinen. Kundenwünsche und Qualität stehen im Vordergrund, denn ein billiges Buch auf Amazon bestellen kann jeder.

Wie ist das Gehalt als Buchbinder/in in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 2.300-,€ und 3.300-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Buchbinder/innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Buchbinder/in: Die Ausbildung

Eine anerkannte Ausbildung zum Buchbinder ist nicht vorgeschrieben. Ein Schulabschluss genügt für diesen Beruf, allerdings stellen Betriebe zu 75 % Auszubildende mit Hochschulreife ein aber auch Real- und Hauptschüler werden eingestellt.

Arbeitsumfeld

Ein Buchbinder verbringt sein Arbeitsalltag in der Fabrik und stellt in Einzelarbeit Bücher her. Sie haben wenig sozialen Kontakt und die Arbeit ist nicht sonderlich anspruchsvoll. Wie sicher diese Arbeitsplätze sind kann man nicht genau sagen, aber ein wirklich solider Beruf, ist das in Hinsicht auf die Digitalisierung und den Umbruch in auf Welt, nicht.

arrow_upward