Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren

Gehalt Cobol-Entwickler/-in

Ein/e Cobol-Entwickler/-in ist ein Softwareentwickler, der sich auf die Programmiersprache Cobol spezialisiert hat und diese perfekt beherrscht. Cobol steht für “Common Business Oriented Language”, also etwa “gemeinsame, geschäftsorientierte Sprache”. Es ist eigentlich eine veraltete Sprache aus den Anfängen der Computer-Zeit, die aber insbesondere in der Finanz- und Kreditbranche noch rege Anwendung findet, oft auch aus einem Mangel an Alternativen heraus. Da tagtäglich extrem hohe Beträge über Cobol-basierte Systeme abgewickelt werden, gleichzeitig die Sprache aber kaum mehr gelehrt oder gelernt wird, sind Cobol-Entwickler/-innen sehr gefragte Fachkräfte. Meist beschränkt sich ihr Aufgabengebiet aber auf die Wartung und Instandhaltung der alten Systeme, nur selten werden noch neue Anwendungen programmiert.

Wie ist das Gehalt als Cobol-Entwickler/-in in Deutschland?

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 3.400-,€ und 4.900-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Cobol-Entwickler/-innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Cobol-Entwickler/-in: Die Ausbildung

Eine richtige Ausbildung zum Cobol-Entwickler/-in gibt es nicht. Natürlich bieten sich die üblichen Wege wie Informatikstudium oder Ausbildung zum Fachinformatiker an, allerdings wird man kaum noch eine Universität oder auch eine Berufsschule finden, an der Cobol gelehrt wird, dazu ist die Sprache schlicht zu alt. Den meisten Arbeitgebern ist es daher wichtig, dass man über nachweislich exzellente Kenntnisse im Umgang mit Cobol verfügt, ein Bildungsabschluss ist meist zweitrangig. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass man sich die benötigten Fähigkeiten im Selbststudium aneignen muss, mithilfe alter Fachliteratur oder im Internet verfügbaren Informationen.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Das wesentliche ist in diesem Beruf schnell gesagt: Du solltest die Programmiersprache Cobol uneingeschränkt beherrschen und sie kompetent und lösungsorientiert einsetzen. Dazu solltest du auch eigenverantwortlich und selbstständig arbeiten können. Zudem solltest du dir der Verantwortung bewusst sein, die auf dir als Entwickler/-in und Angestellte/r in der Finanzbranche lastet. Zu guter Letzt solltest du dich mit dem Gedanken anfreunden können, dass du etwas tust, das erstens eigentlich veraltet ist und das zweitens nur sehr wenige Menschen verstehen. Zudem wird die Zahl an solchen Menschen kontinuierlich abnehmen, denn die meisten Cobol-Entwickler/-innen sind bereits im Rentenalter und nennenswerte Neuzugänge gibt es nicht.

Arbeitsumfeld

Arbeit für Cobol-Entwickler/-innen gibt es hauptsächlich in der Finanzbranche, wo sie EDV-Programme planen und hauptsächlich auch in Stand halten. Aufgrund der geringen Zahl an Menschen, die der Sprache mächtig sind, sind sie extrem gefragt und werden es in Zukunft sogar noch mehr sein. Daher ist es ein idealer Job für Menschen, die zwar keine herausragende Bildung vorweisen können, aber eben Asse in der Cobol-Programmierung sind. Auch wenn es Festanstellungsangebote gibt, arbeiten viele Cobol-Entwickler/-innen auch als Freelancer.

arrow_upward