Gehalt Feinoptiker/-in

Ein Feinoptiker fertigt plan- und rundoptische Bauelemente wie Linsen oder Prismen für Fernrohre, Mikroskope, medizinische Diagnosegeräte, Projektionsgeräte oder Astro-Objektive. Er verarbeitet neben geschliffenem und ungeschliffenem Glas auch Materialien wie etwa Kunststoff oder Metall. Aus Glasblöcken fertigt sie zu Beginn Rohlinge, die er anschließend schleift und deren Oberflächen von ihm poliert werden.
Linsen zentriert er, indem er diese nach der optischen Achse ausrichtet. Im Anschluss beschichtet oder ent- beziehungsweise verspiegelt er die geschliffenen Glasplatten. Daneben verbindet er beim Feinkitten mehrere Linsen mit verschiedenen Kittverfahren zu optischen Systemen.
Bei der Arbeit werden elektronisch gesteuerter CNC-Maschinen eingesetzt. Trotz dessen ist für einen großen Teil der Arbeitsschritte bei einigen Vorgängen weiterhin Handarbeit gefragt.

Wie ist das Gehalt als Feinoptiker/-in in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 2.600-,€ und 3.500-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Feinoptiker/-innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Feinoptiker/-in: Die Ausbildung

Die Ausbildung erfolgt normalerweise ohne Spezialisierung in einer bestimmten Fachrichtung oder einem bestimmten Schwerpunkt. Die Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre und findet sowohl im praktischen Betrieb als auch in der Berufsschule statt. Um die Ausbildung zu machen, gibt es offiziell keine Vorgaben zum Bildungsgrad der Auszubildenden, aber in der Regel verlangen die meisten Ausbildungsbetriebe mindestens einen mittleren Schulabschluss.
Für die Ausführung des Berufs selbst ist die entsprechende Ausbildung zwingend notwendig.

Arbeitsumfeld

Ein Feinoptiker arbeitet meistens in Werkstätten oder Produktionshallen. In der Regel findet er aber auch eine Beschäftigung in der Herstellung von optischen, fotografischen oder feinmechanischen Erzeugnissen, als auch im Einzelhandel mit und optischen Erzeugnissen und Produkten aus der Fotografie.

arrow_upward