Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren

Gehalt Flachglastechnologe/-in

Flachglastechnologen/-innen verwenden Konstruktionszeichnungen von Baumeistern, oder Architekten für ihre Arbeiten. Sie werten diese aus, und führen dann eine Materialkontrolle durch. Anschließend wird das Flachglas, welches vom Kunde bestellt wurde, auf die richtigen Maße durch Bohrungen und Schleifungen zugeschnitten. Danach wird noch ein Feinschliff und eine Veredelung mit Sandstrahlen durchgeführt, um die Arbeit perfekt und ohne Fehler abzuschließen. Während des Ablaufes wird immer wieder die Qualität der Zwischenprodukte kontrolliert. Flachgläser begegnen uns im Alltag überall, ob am Auto, Fenster oder im Wintergarten. Der veraltete Begriff der Ausbildung lautet Flachglasmechaniker. Der Bildungsweg des Berufes ist eine duale Ausbildung, welche sich über drei Jahre erstreckt.

Wie ist das Gehalt als Flachglastechnologe/-in in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 2.100-,€ und 2.900-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Flachglastechnologe/-innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Flachglastechnologe/-in: Die Ausbildung

Die Ausbildung hat eine Dauer von drei Jahren (bei sehr guten Leistungen ist auch eine Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich). Hier durchläuft man verschiedene Stationen und absolviert praktische, sowie theoretische Arbeiten, die im Unternehmen und begleiteten Schulen durchgeführt werden. Der Unterricht findet meistens in Blöcken statt. Der empfohlene Schulabschluss für den Beginn der Ausbildung ist ein Hauptschulabschluss. Im ersten Ausbildungsjahr lernt man, wie man Flachgläser manuell trennt, Flachglaskanten bearbeitet und diese manuell in Glas-Glas-Konstruktionen zu fügt. Im zweiten Jahr lernt man, wie man Flachgläser bedruckt und durch chemisch abtragende Verfahren veredelt und umformt. Im letzten Ausbildungsjahr geht es darum, wie man Sonnen-, Wärme- und Schallschutzgläser herstellt. Außerdem lernt man, wie Brandschutz- und Sicherheitsgläser hergestellt werden und wie man Anlagen und Maschinen instand hält. Ab und zu kann es auch sein, dass man während der Ausbildung die Maschinen, mit welchen man arbeitet, reinigen und putzen muss, um sie zu pflegen. Außerdem ist es die Aufgabe des Schülers auch dazu fähig zu sein, bei einem Störungsfall bestimmte Fehlerquellen zu finden und zu überprüfen. Das durchschnittliche Gehalt eines Azubis beträgt ungefähr 800€.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Um ein Flachglastechnologe/-in zu werden, sollte man sich für handwerkliche Arbeiten interessieren. Da mit CNC-gesteuerten Bearbeitungsmaschinen gearbeitet wird, sollte man auch ein technisches Interesse mitbringen, um die Ausbildung erfolgreich abschließen zu können. Trotz der handwerklichen Tätigkeit wäre es gut, wenn man nicht zu grob arbeitet, sondern ein Händchen für feine Arbeiten besitzt, welches man beispielsweise beim Schleifen von Hand benötigt. Des Weiteren wird vorausgesetzt, dass man gute Kenntnisse in der Mathematik und Geometrie hat, als auch ein räumliches Vorstellungsvermögen. Man sollte Spaß am Umgang mit Menschen, sowie am Teamwork haben und es sollte einem nichts ausmachen, auch einmal länger an einem Produkt zu arbeiten und bei den Arbeitszeiten so etwas flexibler zu sein.

Arbeitsumfeld

Der Beruf als Flachglastechnologe/-in ist ein sehr sicherer Beruf, da dieser immer gebraucht wird. Flachgläser begegnen uns überall im Alltag, darunter Türen, Spiegel oder Autoscheiben. Arbeitsstellen findet man in Firmen der Flachglasherstellung, in Werk- oder Produktionshallen bei Herstellungsbetrieben von Flachgläsern, oder im Ausbaugewerbe. Die Arbeitszeiten erstrecken sich unter der Woche von montags bis freitags, manchmal sind auch Schichtdienste möglich. Während der Arbeitszeit wird eine Schutzkleidung getragen, um sich vor Verletzungen zu schützen.

arrow_upward