Gehalt Flight-Manager/-in

Als  Flight-Manager/-in oder auch Flugdienstberater bist du eine/-r der wichtigsten Partner/-innen des Piloten am Boden. Du bereitest fast alle Aspekte eines Fluges vor und betreust ihn vor dem Start und nach der Landung. Dazu kennst du dich in den gesetzlichen und betrieblichen Vorgaben für die Flugdurchführung aus und kannst wichtige meteorologische Informationen an den Piloten übermitteln. Zudem hast du auch mögliche Flughafenschließungen oder Luftstraßensperrungen auf dem Schirm. Dafür arbeitest du auch mit der Flugsicherung zusammen. Kurz gesagt ist ein/e Flight-Manager/-in also dafür zuständig, dass ein Flug so geplant und durchgeführt wird, dass er möglichst sicher und möglichst ökonomisch abläuft.

Wie ist das Gehalt als Flight-Manager/-in in Deutschland?

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 3.600-,€ und 5.100-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Flight-Manager/-innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Flight-Manager/-in: Die Ausbildung

In Deutschland benötigt man zur Ausübung dieses Berufs eine Lizenz, den sogenannten Luftfahrerschein für Flugdienstberater. Diesen erlangt man durch eine theoretische Ausbildung, welche die meisten Flugschulen anbieten und die offiziell 6, meist aber eher um die 12 Monate dauert und die mit einer Prüfung beim Luftfahrtbundesamt endet. Anschließend an die Ausbildung bekommt man praktische Erfahrungen an deiner zukünftigen Einsatzstelle, also bei einem Luftfahrtunternehmen. Hier muss man abschließend noch eine praktische Prüfung bestehen, bevor man die Lizenz ausgehändigt bekommst und im Job voll durchstarten kann. Inhalte von theoretischer und praktischer Ausbildung sind dabei zum Beispiel Luftrecht, Flugzeugkunde, Fernmeldesysteme und Flugvorbereitung.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

In diesem Beruf kommt es vor allem auf deine Fähigkeiten in den Bereichen Mathematik, Physik und Englisch an. Aber auch über kommunikative Fähigkeiten sollte man verfügen. Da der Beruf sehr fordernd ist, sollte man zudem stressresistent und multitaskingfähig sein und auch unter Druck schnell Entscheidungen treffen können. Zudem sollte man sich idealerweise für Flugzeuge und die Technik, die in ihnen steckt, interessieren. Selbstständiges Arbeiten und Verantwortungsbewusstsein sind ebenfalls Pluspunkte.

Arbeitsumfeld

Arbeit findet man als Flight-Manager/-in bei Fluggesellschaften oder Flughafenbetreibern. Ein Flughafen wird, dementsprechend wenig überraschend, dein künftiger Arbeitsplatz sein, und zwar sowohl im Büro als auch draußen auf dem Rollfeld. Du solltest also kein Problem damit haben draußen zu arbeiten, und das auch bei strömendem Regen. Gearbeitet wird in Schichten. Flight-Manager/-in ist ein sehr verantwortungsvoller und anstrengender Beruf, denn schließlich ist man zusammen mit den Piloten für die Sicherheit der Passagiere verantwortlich – und das nicht nur für einen, sondern für bis zu 100 Flüge pro Schicht. Zudem hat man als lizenzierte/r Flight-Manager/-in meist von Beginn an Führungsverantwortung, denn du beaufsichtigst gleichzeitig die sogenannten Dispatchanwärter, die eigentlich den gleichen Job haben wie man, aber die (noch) nicht lizenziert sind.

arrow_upward