Gehalt Fluglotse/-in

Als Fluglotse/-in hängen von dir und deinen Entscheidungen viele Leben ab – denn du navigierst Flugzeuge, erteilst Start- und Landegenehmigungen und hältst ständigen Kontakt zum Piloten im Cockpit. Zudem kennst du dich hervorragend mit der Bedienung von Computern und anderem technischen Gerät aus, denn natürlich triffst du deine Entscheidungen nicht nur auf Basis dessen was du siehst, denn das ist im Zweifel nicht viel, sondern wirst von allerhand Radar- und Kommunikationsgeräten unterstützt.

Es gibt zwei Typen von Lotsen: Centerlotsen und Towerlotsen.  Während Towerlotsen sich ausschließlich um Vorgänge an einem Flughafen kümmern, also Starts und Landungen, sind Centerlotsen für An- und Überflüge im allgemeinen Luftraum zuständig. Während der Ausbildung lernst du beides, sodass du später flexibel einsetzbar bist.

Wie ist das Gehalt als Fluglotse/-in in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 4.800-,€ und 6.200-,€ Brutto pro Monat und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Fluglotse/-in: Die Ausbildung

Am Anfang steht zunächst eine Entscheidung: Bundeswehr oder zivile Luftfahrt? Denn die Bundeswehr bildet ihre eigenen Fluglotsen aus. Im zivilen Bereich ist die Deutsche Flugsicherung in Langen bei Frankfurt zuständig. Dort erwarten dich zunächst zwölf bis fünfzehn Monate theoretische Ausbildung und anschließend nochmal zwölf bis achtzehn Monate sogenanntes Training on the job, bei dem du bereits mit echten Flugzeugen arbeitest – natürlich unter Aufsicht.

Aber allein schon überhaupt einen Ausbildungsplatz zu ergattern ist kein Zuckerschlecken. Grundvoraussetzungen sind Abitur, ein Höchstalter von 24 Jahren, hervorragende Englischkenntnisse und eine medizinische Überprüfung. Erfüllst du diese Voraussetzungen steht dir ein mehrstufiges Auswahlverfahren bevor, das Gespräche mit Psychologen und Belastungstests beinhaltet und das auch nicht wiederholt werden darf. Bestehst du überall, steht deinem Weg zum Fluglotsenjob – der übrigens hervorragend vergütet wird – nichts mehr im Weg.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Als Fluglotse/-in musst du extrem belastbar sein, schnell Entscheidungen treffen können, und auch Multitasking sollte dir kein Fremdwort sein. Räumliches Vorstellungsvermögen und Teamfähigkeit sind ebenfalls extrem wichtig. Und auch ein hohes Verantwortungsbewusstsein ist nötig. Wenn du kein gutes Zahlenverständnis hast, nicht gern Englisch sprichst und dich nicht für Technik und Navigation interessierst, ist der Job eher nichts für dich.

Arbeitsumfeld

Je nach Einsatzort arbeitest du am Flughafen im Tower oder in einem Kontrollcenter. Einen großen Teil deines Tages wirst du vor Bildschirmen sitzen und nur über Funk kommunizieren. Dafür hast du viele und großzügige Pausen – und die sind auch notwendig, denn höchste Konzentration ist gefragt. Auch auf Schichtarbeit solltest du dich einstellen, schließlich will der Himmel Tag und Nacht überwacht sein. Auch bei der Lage deines Arbeitsortes solltest du flexibel sein, denn dieser kann in ganz Deutschland liegen und oftmals kannst du ihn dir nicht aussuchen! Trotz allem kann dieser Job sehr spannend und erfüllend sein – auch für deinen Geldbeutel.

arrow_upward