Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren

Gehalt Gießereimechaniker/-in

Die Aufgaben eines Gießereimechanikers / einer Gießereimechanikerin erstrecken sich über Legierungen und Guss von Werkstoffen aus Metall, sowie über die Produktion von Gussteilen aus Stahl, Eisen oder Nichteisenmetallen. Auch gehört zu den Aufgaben das Überwachen von automatisierten Anlagen.

Wie ist das Gehalt als Gießereimechaniker/-in in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 2.600-,€ und 3.800-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Gießereimechaniker/-innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Gießereimechaniker/-in: Die Ausbildung

Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre und die Tätigkeiten der Ausbildung sind Gussprodukte aus heißem Metall zu schmelzen und zu formen, sowie generell Formen herzustellen. Außerdem arbeitet man sehr viel mit automatisierten Gießereimaschinen, welche man zu programmieren lernt. Das Gehalt während der Ausbildung beträgt im ersten Lehrjahr 981€ und im letzten Lehrjahr 1.102€. Im ersten Berufsjahr kann man durchschnittlich mit 2.884€ rechnen. Während den ersten zwei Ausbildungsjahren lernt man mit allen Azubis dieselben Ausbildungsinhalte, zu denen diese gehören: Metalle und ihre Eigenschaften, Gussformen herstellen, egal ob maschinell, oder mit Hand, mit Produktionsanlagen umgehen können, sowie Grundlagen und grundlegende Techniken der Metallverarbeitung und Metallformung. Im letzten Lehrjahr wählt jeder Azubi die für sich am interessanten Fächer. Hierzu kann man aus den folgenden Fächern wählen: Handformguss, Maschinenformguss, Feinguss, Schmelzbetrieb, Druck- und Kokillenguss und Kernherstellung.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Voraussetzungen für den Beruf eines Gießereimechanikers / einer Gießereimechanikerin sind gute Noten in naturwissenschaftlichen Fächern, dazu gehören unter anderem Mathematik und Physik. Es wird ein gutes, handwerkliches Geschick, sowie ein technisches Verständnis vorausgesetzt. Da man mit vielen anderen Menschen zusammenarbeiten wird und viele Kollegen um sich hat, wird Teamwork in diesem Beruf sehr großgeschrieben. Zudem sollte man stets konzentriert und fokussiert arbeiten können und sich von nichts ablenken lassen. Neben guten Noten ist auch körperliche Fitness sehr wichtig. Da man sich die meiste Zeit in großer Hitze aufhält, sollte einem dies auch nichts ausmachen. Weil deine Arbeit fast nur praktisch ist, sollte dir das auch Spaß machen. Büro-Liebhaber sind hier fehl am Platz.

Arbeitsumfeld

Arbeitsstellen finden Gießereimechaniker / Gießereimechanikerinnen vor allem –wie der Name es schon vermuten lässt –in Gießereien. Neben dem Offensichtlichen finden erfolgreiche Absolventen der Ausbildung auch Stellen in der Stahl- und Hüttenindustrie, sowie bei Automobil-Zulieferern. Um in der Karriereleiter nach oben zu klettern, gibt es diverse Weiterbildungen, welche man anstreben kann. Beispielsweise besteht die Möglichkeit in diesem Beruf einen Meister zu absolvieren, nachdem du Fach- und Führungsaufgaben in Gießereien übernehmen kannst. Du sorgst stets dafür, dass die höchste Qualität der Endprodukte erreicht wird. Zu guter Letzt ist es natürlich auch möglich, ein Studium in einem ähnlichen Bereich dranzuhängen. Studiengänge sind beispielsweise: Maschinenbau, Hüttenwesen, oder Metallurgie.

arrow_upward