Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren

Gehalt Gruppenleiter/-in WfbM

WfbM ist eine Abkürzung und steht für Werkstätten für behinderte Menschen. Es geht um die Eingliederung von Menschen mit Behinderung in das Arbeitsleben und diese zu fördern und zu unterstützen. Manchmal schafft es ein Gruppenleiter auch, einen Menschen mit Behinderung am Ende der Zeit in der Werkstatt wieder komplett als Arbeiter in einem normalen Unternehmen in Deutschland arbeiten zu lassen. Als Gruppenleiter beaufsichtigt man die ganzen Prozesse und versucht an jeder möglichen Stelle zu helfen.

Wie ist das Gehalt als Gruppenleiter/-in WfbM in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 3.300-,€ und 4.400-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Growth Gruppenleiter/-innen WfbM in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Gruppenleiter/-in WfbM: Die Ausbildung

Hilfreich für die Position eines Gruppenleiters bei WfbM ist die Ausbildung bei einer WfbM selbst. Dies ist möglich mit einem Träger der IHK oder HWK. Außerdem kann man sich neben der Ausbildung dort auch freiwillig als Hilfe einschreiben und sich dann schließlich mit Jahren der Erfahrung hocharbeiten, bis man letztendlich an der Führungsposition des Gruppenleiters angekommen ist.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Wenn man Gruppenleiter / Gruppenleiterin bei WfbM sein möchte, ist es von Vorteil, wenn man extrovertiert ist, also sehr offen und nicht schüchtern. Gruppenleiter zu sein stellt eine Führungsposition dar, welcher nicht jeder gewachsen ist. Es ist wichtig, auch mal die Oberhand haben zu können und bei Schwierigkeiten, oder Konflikten durchgreifen zu können –auch bei Menschen mit Behinderung. Es ist wichtig, die Balance zwischen Führungskraft und Hilfspersonal zu finden und niemanden geistig zu verletzen. Da es wichtig ist, den Umgang mit Menschen mit Behinderungen zu wissen, ist es ebenso wichtig eine Ausbildung in einem sozialen Bereich abgeschlossen zu haben. Dies ist keine Voraussetzung, aber sicher dennoch hilfreich, um zu wissen, wie man am besten agiert. Da in einer Werkstatt gearbeitet wird, ist es hilfreich zu wissen, wie man mit diversen Maschinen umgeht. Man sollte sich mit den Maschinen so gut auskennen, dass man diese auch den Menschen mit Behinderungen beibringen kann, oder im Zweifelsfall, bevor sich jemand verletzt, eingreifen kann.

Arbeitsumfeld

Als Gruppenleiter / Gruppenleiterin bei WfbM arbeitet man –wie der Name schon vermuten lässt, in einer Werkstatt zusammen mit Menschen mit Behinderungen. Diese können sehr vielfältig und sehr unterschiedlich sein. Außerdem arbeitet man mit verschiedensten Kollegen zusammen, die einen womöglich noch unterstützen während den Arbeitszeiten, die meistens werktags sind. Die Wochenenden sind in den meisten Fällen frei und die Arbeitszeiten unter der Woche sind tagsüber, es gibt selten Nachtschichten.

arrow_upward