Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren

Gehalt Head of Development

Der Head of Development, oder auch Entwicklungsleiter genannt, erfüllt verschiedene Tätigkeiten. Diese fallen hauptsächlich in die Kategorien Planung, Organisation, Überwachung und Koordination. Hierbei geht es jeweils um Projekte, die fertiggestellt werden müssen. Prinzipiell werden Menschen, die diesen Beruf ausführen, auch Zukunfts-Analyst genannt da die Projekte auch den Markt der Zukunft ausgerichtet sein müssen. Als Leiter des Entwicklungsteams ist, befasst man sich auch mit vielen technischen Details, die Kostenplanung und teilt auch die Mitarbeiter zu. Die Verantwortung, die der Entwicklungsleiter trägt, ist dementsprechend hoch. Da in vielen Branchen nach Entwicklungsleitern gesucht wird, sind die genauen Projekte und benötigten Qualifikationen dementsprechend vielfältig. Ein Entwicklungsleiter kann Vertriebs-, Produkt- oder Marketingorientiert sein. Dementsprechend könnte die genaueren Aufgaben variieren. Es könnte sich, um das Einbringen in Fachgremien der Branchenverbände handeln, um Netzwerke aufzubauen. Man könnte sich auch mehr mit der Entwicklung und Implementierung von innovativen Marketing-Lösungen beschäftigen, oder Markt- und Wettbewerbsanalysen durchführen.

Wie ist das Gehalt als Head of Development in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 9.600-,€ und 13.600-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Heads of Development in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum Head of Development: Die Ausbildung

Den Berufsweg kann man sich meist selbst aussuchen. Da viele Branchen einen Entwicklungsleiter brauchen da jede Branche in der Zukunft weiterhin tätig sein möchte, führen viele Ausbildungen zum Entwicklungsleiter. Die wichtigsten Branchen sind allerdings IT, Chemie, Pharmaindustrie, Telekommunikation, Biotechnologie und Maschinenbau. Es ist oft auch hilfreich Erfahrungen in Führungspositionen oder allgemein in der Betriebswirtschaft zu haben.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Es ist vor allem sehr wichtig das der Head of Development ein gutes Gefühl für wirtschaftliche Trends und Einflüsse hat da Projekte sich daran orientieren müssen. Genauso wichtig ist es analytisches und strategisches Denken zu haben, um der Konkurrenz auch voraus zu sein. Das kunden-, mitbewerber- und marktorientierte Arbeitsumfeld verlangt auch Spaß am Analysieren und gute Kommunikationsfähigkeiten. Für den internationalen Markt braucht man auch gute Englisch-Kenntnisse. Für die Entwicklung der Projekte braucht man auch einiges an Kreativität. Da man auch viel Verantwortung trägt, braucht man eine selbständige, eigenverantwortliche und zielgerichtete Arbeitsweise sowie gute Team- und Leadership Fähigkeiten, um mit dem Entwicklungsteam neue Produkte zu entwickeln. Durch eventuelle Auslandsreisen sowie unvorhergesehene Veränderungen im Markt braucht der Head of Development auch einen gewissen Grad an Flexibilität.

Arbeitsumfeld

Die meiste Arbeit findet in Projekten statt. Dementsprechend geht es viel um Teamarbeit, wodurch der Arbeitstag meist sehr interaktiv gestaltet ist. Da auch der Markt beobachtet werden muss und mit verschiedenen Kunden kommuniziert werden muss, gibt es oft viel Variation. Innerhalb der Führungsposition kann es auch notwendig werden das ins Ausland gereist werden muss, um sich mit Kunden zu treffen, genauso wie es Vorort Reisen zum Kunden geben kann.

arrow_upward