Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren

Gehalt IT-Fachwirt/-in

IT-Spezialisten sind Fachleute der Informationstechnologie, die die Computersysteme eines Unternehmens überwachen, Fehler und Verzögerungen bewerten und beheben sowie Systeme aktualisieren und aufrüsten. Je nach Branche arbeiten sie mit Computern, Smartphones, Tablets, Point-of-Sale-Geräten und Datenbanken. Diese Fachleute können in einer Vielzahl von Organisationen und Branchen arbeiten, darunter Finanzen, Technologie, Gesundheitswesen, Einzelhandel und viele andere. Ein IT-Spezialist fördert die digitale Sicherheit, bietet technische Unterstützung für die Mitarbeiter und stellt sicher, dass die Systeme effektiv und effizient entsprechend den Bedürfnissen der Organisation laufen.  Sie neigen dazu, sich auf einen oder mehrere Bereiche der IT-Unterstützung zu konzentrieren, wie z.B. Informationssicherheit, Datenbankverwaltung oder Serverwartung. Diese Aufgabe erfordert eine umfassende Vertrautheit mit IT-Prozessen und Verfahren, effektive Kommunikation, abteilungsspezifische Verbesserungen und Benutzerunterstützung. IT-Spezialisten balancieren unternehmensweite Unterstützung und Verbesserung mit direkter Hilfe für IT-Abteilungen und Benutzer aus. Das Gehalt als IT-Fachwirt richtet sich nach diversen Merkmalen.

Wie ist das Gehalt als IT-Fachwirt/-in in Deutschland? 

Das Gehalt als IT-Fachwirt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 4.300-,€ und 5.800-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden IT-Fachwirt/-innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r IT-Fachwirt/-in: Die Ausbildung

Viele IT-Spezialisten haben einen Bachelor-Abschluss in einer technischen Disziplin, wie z. B. Informatik, Informationstechnologie oder Computertechnik. Einige IT-Spezialisten können einen Master-Abschluss in Informatik, Informationstechnologie, Computertechnik oder Informationssystemsicherheit haben, der das fortgeschrittene Wissen oder die Fachkompetenz eines Kandidaten belegt. Viele Kandidaten absolvieren auch eine spezialisierte Ausbildung durch Zertifizierungen. Kandidaten für IT-Spezialisten auf Einstiegsebene können während ihres Studiums bereits Erfahrungen durch Praktika und praktische Lernmöglichkeiten gesammelt haben. Andere Kandidaten können ein oder einige Jahre Berufserfahrung haben. Kandidaten mit Erfahrung in bestimmten Systemen oder Programmierungen sind möglicherweise in der Lage, komplexere Aufgaben zu übernehmen. Diejenigen mit Erfahrung in bestimmten Branchen, wie dem Gesundheitswesen oder dem Finanzwesen, verfügen möglicherweise bereits über den Wissenshintergrund, um Aufgaben mit wenig bis keiner zusätzlichen Ausbildung zu erfüllen.

Weiterbildung

Als IT-Fachwirt verdienen Sie durchschnittlich 62.300 € pro Jahr. Durch Spezialisierungen auf gewisse Themenbereiche oder einen Aufstieg ins Management kann das Gehalt gesteigert werden. Im allgemeinen kann man sagen, dass das Gehalt eines IT-Fachwirts mit steigenden Qualifikationen ebenfalls steigt.

Arbeitsumfeld

Sie arbeiten den Großteil der Zeit am Computer und stellen sicher, dass alle Systeme reibungslos laufen. Diese Arbeit kann eintönig werden aber auch sehr interessant, sofern Sie sich für dieses Themengebiet interessieren und immer auf dem neuesten Stand bleiben. Es muss eine dauerhafte Bereitschaft herrschen, sodass ein Problem sofort gelöst werden kann. Wenn es zur Häufung von Problemen führt, die Sie nicht bewältigen können, kann es, im Zusammenhang mit dauerhafter Bereitschaft und dem Druck der Verantwortung, dass alles funktionieren muss, schnell zu Stress oder sogar einem Burnout führen. Arbeitsplätze sind hingegen genügend vorhanden. Durch die Digitalisierung und das Wachstum des tertiären Sektors sowie neuen Geschäftsmodellen die einzig und allein auf Informationstechnik beruhen, wächst auch der Arbeitsmarkt für IT-Fachwirte mit.

arrow_upward