Gehalt Konzepter/-in

Der Beruf des Konzepters ist in seiner heutigen Form ein relativ neuer Beruf, der der IT- und Werbebranche entsprungen ist. Ein Konzepter ist in einem Projektteam dafür zuständig, aus den Kundenwünschen ein grobes Konzept zu erarbeiten bzw. einen Ablaufplan zu konzipieren. Dies kann zum Beispiel die Grundstruktur einer Website oder einer App sein oder der Aufbau einer Werbeanzeige. Dafür bespricht sich der Konzepter zunächst mit dem Kunden, schaut was davon umsetzbar ist und erstellt dann eine grobe Skizze des Projekts. Diese legt er dann dem Kunden erneut zur Verbesserung vor, bevor er sie dem Rest des Teams zur Umsetzung zur Verfügung stellt.

Wie ist das Gehalt als Konzepter/-in in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 3.200-,€ und 5.000-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Konzepter in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Konzepter/-in: Die Ausbildung

Der Begriff “Konzepter” ist in Deutschland weder geschützt noch für alle Firmen einheitlich definiert. Daher gibt es auch keine spezifische Ausbildung oder ein Studium zu diesem Beruf, was das Bewerberfeld ziemlich bunt gestaltet. Die meisten Einsteiger sind studierte BWL´ler, Künstler oder Marketer. Aber auch Menschen mit einer Ausbildung etwa zum Mediengestalter oder Fachinformatiker finden sich in diesem Job. Außerdem ist wie in vielen anderen “undefinierten” Berufen auch ein Quereinstieg auch ohne passende Qualifikation möglich – vorausgesetzt es gelingt einem, den Arbeitgeber von seinen Qualitäten zu überzeugen.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Nachdem der Ausbildungsweg fast egal ist, sind die persönlichen Eigenschaften in diesem Beruf besonders wichtig. Entscheidend für eine erfolgreiche Tätigkeit als Konzepter sind vor allem Kreativität und strukturiertes Denken und Vorgehen. Außerdem ist es wichtig, gut im Team arbeiten zu können, schließlich wird man nur sehr selten Projekte alleine oder im kleinen Kreis erledigen. Um eine gute Vorarbeit zu für das Team zu leisten muss man zudem von allen beteiligten Fachbereichen etwas Ahnung haben: technisches Verständnis um die programmier- bzw. Ingenieurstechnische Machbarkeit einschätzen zu können ist ebenso wichtig wie betriebswirtschaftliche Kenntnisse, um die Kosten im Auge zu behalten und Angebote unterbreiten zu können.

Arbeitsumfeld

Ein Konzepter findet Arbeit in einer Werbeagentur, PR-Firmen, IT-Unternehmen oder Entwicklerstudios. Diese Firmen sind oft vergleichsweise klein, weshalb man meist in einer familiären “Start-Up” Atmosphäre arbeitet. Der Arbeitsalltag besteht aus Kundengesprächen, Teammeetings und kreativen Sessions vor dem eigenen Computer. Man ist eigentlich immer an einem oder mehreren Projekten beteiligt, was die Arbeit spannend und abwechslungsreich macht. Außerdem bieten sich dadurch gute Karrierechancen für ambitionierte Konzepter, die so etwa zum Projektleiter aufsteigen können.

arrow_upward