Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren

Gehalt Niederlassungsleiter/-in für Bäckereien

Eine Bäckerei, in der wir zahlreiche Nahrungsmittel erhalten können, kann Einfluss auf unser tägliches Leben haben. Während gute Lieferungen für gute Produkte und einen guten Ruf der Bäckerei sorgen, können schlechte oder gar verdorbene Produkte schlimmstenfalls dafür sorgen, dass wir im Krankenhaus mit einer Lebensmittelvergiftung landen, worunter auch der Ruf der Bäckerei stark leiden wird. Daher wird die Rolle eines Managers für eine Bäckerei entscheidend und wichtig, um ihren Ruf aufrechtzuerhalten. Dies ist natürlich die Hauptaufgabe eines Managers in einer Bäckerei. Weiterhin soll er das Backpersonal überwachen und sicherzustellen, dass alle Vorgänge reibungslos verlaufen. Sie führen eine Bestandsaufnahme der Backutensilien durch, setzen sich mit Kundenbeschwerden auseinander und machen Mitarbeiter auf Missstände aufmerksam. Einige ausgezeichnete Management- und Problemlösungsfähigkeiten sollten nachgewiesen werden, um ein erfolgreicher Bäckereimanager zu sein. Für eine erfolgreiche Karriere sollte jeder Einzelne, der als Filialleiter in einer Bäckerei arbeiten möchte, die Erwartungen der Kunden erfüllen und sich den Beschwerden der Mitarbeiter widmen.

Wie ist das Gehalt als Niederlassungsleiter/-in für Bäckereien in Deutschland?

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 7.300-,€ und 11.000-,€ Bruttopro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Niederlassungsleiter/-innen für Bäckereien in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Der Weg zum/-r Niederlassungsleiter/-in für Bäckerei: Die Ausbildung

Obwohl ein Bachelor- oder Master-Abschluss nicht erforderlich ist, ist normalerweise das Abitur oder der GED (nordamerikanische Kompetenztest) erforderlich, um die Qualifikationen für die Position zu vervollständigen. Als Bäckereimanager soll man die Bäcker leiten, beaufsichtigen und alle Regeln und Vorschriften der Bäckerei einhalten. Er / sie sollte in der Lage sein, in harten und stressigen Situationen arbeiten zu können. Letztendlich sollte er / sie auch über nachgewiesene Erfahrung verfügen, eine Bäckerei leiten zu können und über ausreichende Kenntnisse verschiedener Backtechniken und eine Lizenz für den Lebensmittelhändler verfügen.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Ein Abitur reicht auch aus, um die Position des Backmanagers zu erreichen. Damit kann jedoch erforderlich sein eine technische oder kulinarische Schule besuchen zu müssen. Die Durchführung dieser Programme dauert in der Regel 1-2 Jahre. Der Inhalt des Programms kann Ernährung, Lebensmittelsicherheit und grundlegende Mathematik sein. Managementfähigkeiten, effektive Kommunikationsfähigkeiten, Kundendienstfähigkeiten und einige herausragende Fähigkeiten zur Problemlösung werden auch von einem Manager erwartet, der eine Bäckerei beaufsichtigt.

Arbeitsumfeld

Eine Aufgabe des Bäckereimanagers besteht normalerweise darin, die Bäcker dazu zu bringen, unter strengen Fristen zu arbeiten. Daher möchte er / sie unter stressigen Bedingungen arbeiten können und alle Herausforderungen bewältigen können. Sowohl Produktionsbereiche als auch Verkaufsbereiche sind seine Arbeitsumgebungen. Ein Manager kann sich auch aufgrund von Hitze und langer Zeit mit Kundenkontakt unwohl fühlen.

arrow_upward