Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren

Gehalt Pädagogische Fachkraft

Eine pädagogische Fachkraft ist eine Person, die sich mit der Erziehung von Kindern und Jugendlichen sowie der Bildung von Erwachsenen beschäftigt. Eine pädagogische Fachkraft betreut meistens Kinder und Jugendliche und leitet sie nach der Theorie der Pädagogik an. Dabei besteht ihre Aufgabe nicht darin ihnen Lesen und Schreiben beizubringen, sondern beispielsweise Kinder mit spielerischen Inhalten auf den schulischen Alltag vorbereitet. Zwar arbeiten pädagogische Fachkräfte vorwiegend mit Kindern sowie Jugendlichen, allerdings sind diese auch in der Erwachsenenbildung sowie in Einrichtungen für behinderte, kranke oder ältere Menschen zu finden.

Wie ist das Gehalt als Pädagogische Fachkraft in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 2.400-,€ und 3.200-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Pädagogische Fachkräfte in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Pädagogische Fachkraft: Die Ausbildung

Es gibt einige pädagogische Studiengänge, die du an einer Hochschule absolvieren kannst, wie beispielsweise ein Studium zum Pädagogen, Sozialpädagogen, Heilpädagogen oder Lehrer und nicht-universitäre Ausbildungen (Erzieher, Heilpädagogen, Kinderpfleger oder Kindheitspädagogen). Der Beruf pädagogische Fachkraft ist allerdings nicht geschützt und benötigt daher nicht zwingend eine Ausbildung.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Welche schulischen und fachlichen Voraussetzungen als pädagogische Fachkraft benötigt werden, hängt ganz davon ab, für welchen Bereich man sich letztendlich entscheidet. Will man zum Beispiel als Erzieher arbeiten, muss man eine entsprechende Ausbildung vorweisen. In Bereichen mit leitenden Tätigkeiten sowie mit viel Verantwortung wird häufig ein passendes Studium (z. B. Pädagogik) vorausgesetzt.

Da sich die Voraussetzungen von Einrichtung zu Einrichtung unterscheiden und außerdem vom jeweiligen Tätigkeitsbereich abhängig sind, kann über die geforderten fachlichen Voraussetzungen sowie geforderten Bildungsabschlüsse keine allgemein gültige Aussage getroffen werden. Anders sieht es jedoch bei den persönlichen Voraussetzungen für eine pädagogische Fachkraft aus.

Damit der Beruf und die Erziehung sowie Förderung von Kindern, Jugendlichen sowie Erwachsenen überhaupt ausgeübt werden kann und Spaß bereitet, müssen pädagogische Fachkräfte diverse persönliche Voraussetzungen mitbringen. So sollten angehende pädagogische Fachkräfte unter anderem über ausgezeichnete empathische Fähigkeiten verfügen und Spaß am Umgang mit Kindern Jugendlichen und Menschen im Allgemeinen haben. Weiter Voraussetzungen sind vor allem eine psychische und physische Belastbarkeit. Sowie auch Geduld, Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität und Einfühlungsvermögen.

Arbeitsumfeld

Pädagogische Fachkräfte haben ein vielfältiges Arbeitsumfeld. Man arbeitet in Kindergärten, Schulen aber auch in Behinderteneinrichtungen. Dort arbeitet man mit verschiedenen Gruppen von Menschen zusammen.

arrow_upward