Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren

Gehalt Pyrotechniker/-in

Pyrotechniker machen ihr Hobby zum Beruf. Sie sorgen dafür, dass der Himmel zu bestimmten Anlässen wie Feiern, oder auch an Silvester wunderschön durch Feuerwerkskörper beleuchtet ist. Auch sind sie dafür zuständig, dass auf Bühnen die Spezialeffekte funktionieren und alles nach Plan läuft.

Wie ist das Gehalt als Pyrotechniker/-in in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 3.400-,€ und 4.700-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Pyrotechniker/-innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Pyrotechniker/-in: Die Ausbildung

Um Pyrotechniker werden zu können, sollte man eine abgeschlossene Ausbildung mitbringen, am besten in einem ähnlichen Metier. Andernfalls ist es auch möglich, eine Weiterbildung als Pyrotechniker machen zu können, welche nur 5 Tage andauert. Man kann nicht einfach als Pyrotechniker ein Feuerwerk in den Himmel jagen. Hierzu benötigt man zusätzlich einen Befähigungsschein und man muss mindestens 21 Jahre alt sein. Außerdem sollte man körperlich fit und geeignet sein, denn der Umgang mit Feuerwerkskörpern kann das ein, oder andere Mal sogar sehr gefährlich werden. Um die Sicherheit für die Besucher gewährleisten zu können, ist es für jeden Pyrotechniker Pflicht, alle fünf Jahre einen Wiederholungslehrgang zu besuchen und seine Kenntnisse der Pyrotechnik aufzufrischen. Während der Ausbildung bekommt man keinen Lohn, es können jedoch je nach Weiterbildungskurs, oder Fachliteraturen Gebühren anfallen, welche man selbst bezahlen muss. Die Gebühren liegen je nach Standort und Kurs bei ungefähr 950€ für ca. 5 Tage. Die Weiterbildungen können auch am Wochenende stattfinden. Das größte Unternehmen, welches auch Azubis fortbildet, ist Flash Art aus Bielefeld. Dieses Unternehmen führt sogar Feuerwerke in Monaco, oder Dubai durch.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Pyrotechniker benötigen ein großes Interesse für Feuerwerkskörper und daran, den Himmel zu erleuchten. Es würde sicher nicht schaden, ein gewisses Maß an Kreativität mitbringen zu können, welche man beispielsweise bei Bühnenshows mit einfließen lassen könnte. Hinzu kommt, dass man einen Befähigungsschein benötigt, wie ein Gefahrgutführerschein besitzt, um die Pyrotechnik überhaupt mit Fahrzeugen transportieren zu können. Außerdem benötigt man eine Unbedenklichkeitsbescheinigung. Man sollte vor lauten Knallen nicht zurückschrecken und man sollte keine Angst vor dem Dunkeln haben, da die Pyrotechnik offensichtlich nur nachts gesehen werden kann. Hinzu kommt, dass man bei einem guten Unternehmen angestellt sein sollte, denn Pyrotechnik ist nicht günstig. Es kann schon einmal sein, dass man an einem Abend um die 5.000€ in die Luft schießt.

Arbeitsumfeld

Die meisten Pyrotechniker finden mit erfolgreich abgeschlossener Ausbildung eine Stelle in Spezialfirmen, welche dafür zuständig sind, Feiern, Filmproduktionen, oder Bühnenshows mit Feuerwerk zu versorgen. Außerdem finden Pyrotechniker eine Stelle bei Freizeit- und Vergnügungsparks, sowie bei Film- und Fernsehproduktionsgesellschaften, oder bei Betreibern von Kultur- und Unterhaltungseinrichtungen.

arrow_upward