Gehalt Schweißtechniker/-in

Schweißer/-innen benutzen eine Reihe von speziellem Equipment um Metallteile dauerhaft zu verbinden. Üblicherweise benutzt man für diesen Vorgang Hitze und gegebenenfalls Druck. Schweißtechniker/-innen verbinden die Berufe des/der Schweißers/-in und des/der Ingenieurs/-in und arbeiten an der Weiterentwicklung von Schweißtechniken. Ein Teil ihres Aufgabenbereiches ist die Organisierung, Inspektion und Auswahl des Anwendungsbereiches für Schweißarbeiten. Ihre Arbeit beinhaltet das Schweißen verschiedener Metallarten, den Zuschnitt der Metallkomponenten in passende Größen und metallveredelnde Prozesse. Im Weiteren lesen sie ebenfalls die Bauanleitungen, Blaupausen und Abmessungen in Bezug zu deren Anordnung und Fertigungsverfahren. Ein/e Schweißer/-in muss Kompetenz in der Handhabung von potentiell gefährlichem Equipment beweisen und dabei alle Sicherheitsvorkehrungen befolgen.

Wie ist das Gehalt als Schweißtechniker/-in in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 2.600-,€ und 3.500-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Schweißtechniker/-innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Schweißtechniker/-in: Die Ausbildung

Leute mit mittlerer Reife werden als Auszubildende für Fachberufe, wie den des/der Schweißtechnikers/-in bevorzugt. Nützliche Unterrichtseinheiten für Schweißer/-innen sind Mathematik, technisches Zeichnen, angewandte Physik und Werkunterricht. Der Werkunterricht sollte die Grundlagen des Schweißens und die Arbeit mit Elektronik behandeln. Die meisten Arbeitgeber/-innen bevorzugen es ausgebildete Professionelle zu beschäftigen, die ihre Ausbildung oder eine Lehre abgeschlossen haben. Alternativ können Schweißer/-innen, um als solche tätig zu werden, auch einen Test des/der Arbeitgebers/-in oder standardisierte Tests bestehen.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Ein/e Schweißtechniker/-in sollte mit einer Reihe von Equipment und Schweißtechniken wie TIG, MMA etc. vertraut sein. Er/Sie sollte die Fähigkeit besitzen technische Zeichnungen und Dokumente lesen und verstehen zu können. Jede/-r Schweißer/in sollte um die gegebenen Sicherheitsstandards wissen und willens sein Schutzkleidung und -ausrüstung, wie eine Schweißmaske, Handschuhe u.a. zu tragen. Sie sollte ebenfalls die englische Sprache beherrschen. Der erfolgreiche Abschluss einer Berufsrelevanten Ausbildung ist ebenfalls von Nöten.

Arbeitsumfeld

Schweißer/-innen verbringen ihren Arbeitstag einerseits in gut belüfteten und gut ausgeleuchteten Werkstätten und Fabriken oder draußen, auf Baustellen, andererseits in ungeeigneten Umgebungen wie Tunneln, im Untergrund oder in großen Tanks. Schweißarbeiten erfordern häufig die Arbeit in unangenehmer Körperhaltung. Deshalb sind Schutzkleidung und Schutzausrüstung unabdingbar. In manchen Arbeitsumgebungen arbeiten Schweißer/-innen kurzzeitig in Zellen, die gegen Funkenflug und Verblendung schützen. Manchmal beinhalten der Beruf die Durchführung von wiederholt den gleichen Arbeitsschritten.

arrow_upward