Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren

Gehalt Synchronsprecher/-in

Synchronsprecher setzen ihre Stimme ein, um einen Charakter darzustellen. Diese Darsteller werden als Synchronsprecher oder Stimmschauspieler bezeichnet. Synchronsprecher verleihen bestimmten Charakteren in Animationen, Filmen, Werbespots, Videospielen, synchronisierten Filmen oder TV-Shows ihre Stimme und arbeiten normalerweise unabhängig voneinander. Sie verpflichten sich auch dazu regelmäßig zu üben, um Schäden an den Stimmbändern zu vermeiden.

Wie hoch ist das Gehalt als Synchronsprecher/-in in Deutschland? 

Das Gehalt liegt deutschlandweit durchschnittlich zwischen 2.200-,€ und 3.000-,€ Brutto pro Monat bei einer Arbeitszeit von 40 Stunden in der Woche. Jedoch variiert dieses je nach Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Synchronsprecher/-innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg, am wenigsten Gehalt bekommt man in diesem Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Synchronsprecher/-in: Die Ausbildung

Um ein Synchronsprecher werden zu können, gibt es keinen bestimmten Abschluss oder Qualifikation. Die Synchronsprecher stellen nur die Stimmen für animierte Charaktere und für TV-Shows usw. zur Verfügung. In diesem Beruf kann man sein Talent in Hörbüchern, Cartoons, Werbe- und Videospiele einbringen. Obwohl soweit keine Qualifikationen erforderlich sind wollen Arbeitgeber oft die Stimmen in Sprachtrainings überprüfen. Synchronsprecher sollten ebenfalls einen gewissen Bekanntheitsgrad im Internet besitzen, um ihre eigene Arbeit zu vermarkten. Um wettbewerbsfähig zu bleiben stellen diese oft ihre Arbeit öffentlich in das Internet.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Ein Synchronsprecher muss sich vor jeder Aufnahmesitzung aufwärmen und konsequent üben, um Stimmbelastungen vorzubeugen, denn solche Sitzungen können mehrmals am Tag stattfinden. Einige Kriterien können dem Synchronsprecher zu größerem Erfolg verhelfen, wie zum Beispiel eine gute Schauspielfähigkeit. So klingen die nachgesprochenen Passagen realistischer. In diesem Bereich sollte man auch über einige technische Kenntnisse verfügen. Dies bedeutet, dass man wissen muss, wie bestimmte Sprachtechniken effizient eingesetzt werden können. Doch nicht nur die Technik macht einen professionellen Synchronsprecher aus, sondern auch die Kunst des Vermarktens. Je besser man also seine Arbeit vermarktet, desto mehr Erfolg hat man.

Arbeitsumfeld

Normalerweise arbeiten Synchronsprecher in ihren Heimstudios oder im Studio der Filmfirma. Ihre Heimstudios werden normalerweise auf bereits belegten Flächen wie Garage, Arbeitszimmer oder einem anderen Ort mit ausreichend Platz eingerichtet. Für diesen Job müssen sie ihre Stimme in ihrem Heimstudio aufnehmen oder zum Studio des Unternehmens reisen. Die meisten Sprecher sind freiberuflich tätig. Deswegen kann ihre Arbeit inkonsistent sein. Wichtig ist noch zu beachten, dass man in seinem Heimstudio einige Geräte für die Aufnahme der Stimme benötigt. Dazu gehören unter anderem ein Mikrofon, Kopfhörer, evtl. eine Software zur Bearbeitung uvm.

arrow_upward