Gehalt Thanatopraktiker/-in

Für viele Menschen ist es einfacher, sich zu verabschieden, wenn sie die Verwandten des Verstorbenen wie den Verstorbenen vor der Beerdigung sehen können. Die Aufgabe von Thanatopraktiker ist es, die Toten so vorzubereiten, dass sie ein offenes Begräbnis durchstehen können. In Deutschland gibt es nur etwa 100 als Ärzte. Sie werden auch als Konservierungsmittel oder Toxikologen bezeichnet. Das Thanatopraktiker Gehalt richtet sich nach folgenden Merkmalen:

Wie ist das Gehalt als Thanatopraktiker/-in in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 2.300-,€ und 3.200-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Das höchste Gehalt als Thanatopraktiker/-in bekommt man in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Thanatopraktiker/-in: Die Ausbildung

Die Spezialität des Thanatopraktiker ist die Teilzeitausbildung. Um zugelassen zu werden, muss der Antragsteller die Schulung des Direktors der Schulungshalle im Voraus abschließen. Die Fortbildung besteht aus zwei Teilen: Theorie und Praxis und endet schließlich mit einer national anerkannten Prüfung, die bei der Handelskammer Düsseldorf durchgeführt wird. In der theoretischen Klasse werden die Schüler die Struktur, Mikrobiologie, Organe und Muskeln des menschlichen Körpers verstehen.

Das Wissen über viele verschiedene Krankheiten und die Auswirkungen von Medikamenten auf den Körper wird auch an die gerade aufgebrachten Podologen weitergegeben. In der Praxis suchen die Auszubildenden einen Mentor und beobachten seine Arbeit über einen längeren Zeitraum. Die Ausbildung dauert in der Regel eineinhalb Jahre, was dem Veranstalter einen Wettbewerbsvorteil verschafft.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Nicht jeder ist für die tägliche Arbeit des Verstorbenen geeignet. Thanatopraktiker müssen psychisch sehr belastbar sein und können die Situation immer aus der Ferne beobachten. Sie sollte keine Angst haben, mit Toten zu arbeiten oder sich ungewöhnlichen Situationen zu stellen. Umfangreiches medizinisches Wissen und Interesse am menschlichen Körper sind ebenfalls wichtig.

Arbeitsumfeld

Da der Beruf des Thanatopraktikers in Deutschland nicht sehr verbreitet ist, konzentrieren sich die Berufe hauptsächlich auf Großstädte. Thanatopraktiker arbeiten normalerweise am Institut für Forensische Medizin, aber Sie können sich auch dafür entscheiden, selbstständig zu sein, wobei das Gehalt in der Regel höher ist. Thanatopraktiker verantworten normalerweise Serviceanrufe, um die Organisation der Hinterbliebenen zu erleichtern. Ein Thanatopraktiker arbeitet eng mit dem Direktor ders Bestattungssaals zusammen, aber seine Verantwortlichkeiten sind viel umfassender als die eines traditionellen Bestatters. Seine Arbeit ermöglicht es dem Körper des Verstorbenen, öffentlich verstorben zu sein, ohne sich um sichtbare Zersetzungsprozesse oder unangenehme Gerüche sorgen zu müssen. Zu Beginn wusch der Bauchmasseur die Toten gründlich und bedeckte die toten Stellen.

Um den Zersetzungsprozess zu verlangsamen, tauschte er Körperflüssigkeiten gegen Konservierungs- und Desinfektionslösungen aus. Er verwendete auch Kosmetika, um das Aussehen des Verstorbenen wiederherzustellen. In Deutschland ist seine Sachverständigkeit aufgrund seiner relativ geringen Nachfrage nach dessen Dienstleistungen nicht umfangreich. Wenn der Verstorbene jedoch Opfer eines Unfalls oder einer Straftat ist, muss der Bestatter schwere Verletzungen und offene Wunden vertuschen.

arrow_upward