Gehalt Verkaufsberater/-in im Außendienst

Zufriedenheit und eine breite Kundenbasis sind entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Außendienst-Verkaufsberater (auch als Außendienst-Vertriebsberater oder Außendienst-Kundenberater bezeichnet) besuchen bestehende und potenzielle Neukunden, um sie zu beraten und letztendlich ihre effektiven Verkäufe und Einnahmen durch effektive Kundenbeziehungen zu erzielen Ziele.

Wie ist das Gehalt als Verkaufsberater/-in im Außendienst in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 3.100-,€ und 4.500-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Verkaufsberater/-innen im Außendienst in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Verkaufsberater/-in im Außendienst: Die Ausbildung

Die Arbeit der Verkaufsberater in diesem Bereich ist nicht geregelt. Daher gibt es keine einheitliche Regel für die Karriere. Viele Arbeitgeber verlangen von Junior-Verkaufsberatern, dass sie eine kaufmännische Ausbildung oder ein fortgeschrittenes Studium im Bereich Verkauf oder Verkauf und Beratung absolvieren. Horizontale Teilnehmer können jedoch auch als Kundenberater auftreten. Durch eine Weiterbildung zum Wirtschaftswissenschaftler oder durch einen Bachelor- oder Master-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften erhalten Sie mehr Karrieremöglichkeiten.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Verkaufsberater vor Ort können unabhängig arbeiten und ihre Kundentermine effektiv organisieren. Im Dialog mit Kunden waren sie serviceorientiert, kommuniziert und mitfühlend und zeigten ihre Verhandlungsfähigkeiten. Die Arbeit vor Ort erfordert Mobilität und Flexibilität, da Kundenberater je nach Verfügbarkeit der Kunden möglicherweise an Wochenenden und Abenden arbeiten müssen. Um Kunden vor Ort besuchen zu können, ist in den meisten Fällen auch der entsprechende Führerschein erforderlich. Um mit internationalen Kunden umgehen zu können, müssen Verkaufsberater in der Lage sein, Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere Englisch, nachzuweisen.

Arbeitsumfeld

Verkaufsberater in diesem Bereich werden hauptsächlich von Industrie- und Handelsunternehmen gesucht, können jedoch in nahezu allen Wirtschaftsbereichen arbeiten. Ähnlich wie Key Account Manager sind Verkaufsberater in diesem Bereich für die Kundenakquise, -betreuung und -beratung verantwortlich. Er besucht Kunden vor Ort oder macht telefonisch Vorschläge und Verkaufsverhandlungen. Zunächst identifiziert er spezielle Kundenbedürfnisse, liefert Informationen über das Produkt und demonstriert bei Bedarf. Er erstellt auch das entsprechende Angebot. Dafür hat er Preise vorab berechnet und Verkaufskonzepte geplant.

Sobald ein Vertrag unterzeichnet ist, nimmt er die Bestellung an, überwacht die Ausführung des Vertrags und erstellt und prüft Rechnungen. Der Eingang von Beschwerden liegt auch in der Verantwortung der Verkaufsberater in diesem Bereich. Verkaufsberater präsentieren auf der Messe die neuesten Produkte und Dienstleistungen. Er ist auch an der Planung und Durchführung von Werbe- und Marketingaktivitäten beteiligt. In den meisten Fällen sind Kundenberater auf bestimmte Produkte oder Branchen spezialisiert. In diesem Fall werden sie auch als technische Berater bezeichnet.

arrow_upward