Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren

Gehalt Versicherungsmanager/-in

Versicherungsmakler arrangieren verschiedene Versicherungsdienstleistungen oder schließen Verträge zwischen zwei Parteien ab. In der Regel geschieht dies zwischen der Versicherungsgesellschaft und dem Kunden. Ziel ist es, Versicherungspolicen zu verkaufen und gleichzeitig die Interessen der Versicherungsnehmer zu schützen.

Wie ist das Gehalt als Versicherungsmanager/-in in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 3.100-,€ und 4.200-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Rangierbegleiter/-innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Versicherungsmanager/-in: Die Ausbildung

Um Versicherungsmakler zu werden, können Sie eine Doppelausbildung für Versicherungsverkäufer, einen Versicherungsabschluss (Doppelabschluss), eine Weiterbildung zum Versicherungsexperten oder eine Prüfung der beruflichen Fähigkeiten bei der IHK absolvieren. Je nach Art der Ausbildung benötigen Sie ein Abitur oder ein Abitur. Wenn Sie eine Eignungsprüfung ablegen oder an einer Weiterbildung bei IHK teilnehmen möchten, benötigen Sie Berufserfahrung auf dem entsprechenden Gebiet.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Der Arbeitsplatz von Versicherungsmaklern umfasst nicht nur Büros, sondern auch Dienstleistungen vor Ort, da Versicherungsmakler ihre Kunden dazu bringen, sie zu kontaktieren oder zu beraten. Aus diesem Grund werden unterschiedliche Anforderungen an den Beruf gestellt. Ein sauberes Erscheinungsbild, gute Manieren und Ausdrucksfähigkeiten sowie ein gewisses Maß an Selbstvertrauen gehören neben der beruflichen Qualifikation zum Beruf des Versicherungsmaklers. Außerdem wird in der Regel ein eigenes Fahrzeug benötigt.

Arbeitsumfeld

Versicherungsmakler sind in der Regel freiberuflich tätig. Sie sind auch bei Maklerunternehmen beschäftigt, haben aber nichts mit Versicherungsunternehmen zu tun. Im Gegenteil, sie bieten Kunden eine ideale Versicherung und sind daher im Interesse der Versicherungsnehmer. Versicherungsmakler vergleichen verschiedene Versicherungsangebote im Namen ihrer Kunden und formulieren Versicherungsempfehlungen auf der Grundlage ihrer jeweiligen Kundenbedingungen. Um den Kunden die besten Angebote zu unterbreiten, wenden sie sich regelmäßig an verschiedene Versicherungsunternehmen und informieren sich über ihre aktuellen Angebote.

Sie identifizieren auch Risiken und informieren Kunden über verschiedene Versicherungsoptionen. Dabei wiesen sie auf die möglichen Vor- und Nachteile bestimmter Vorschläge hin und erfüllten damit ihre weitreichenden Informations- und Beratungspflichten nach dem Versicherungsgesetz. In den meisten Fällen sind Versicherungsmakler auf bestimmte Bereiche spezialisiert, z. B. B. Lebensversicherung, Krankenunfallversicherung, Familienversicherung und andere wichtige Bereiche. Manchmal kümmern sie sich jedoch um Kunden in mehreren Versicherungsgegenständen. Sie pflegen regelmäßigen Kontakt zu Kunden, insbesondere wenn sich die allgemeinen Bedingungen ändern (z. B. Änderungen des Familienstands). Die Akquisition neuer Kunden gehört ebenfalls zu seinem Verantwortungsbereich.

arrow_upward