Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren

Gehalt Visagist/-in

Visagisten kümmern sich darum, dass Menschen vor der Kamera, oder auf Theaterbühnen immer top gestylt sind. Sie schminken Gesichter von Schauspielern, oder Models und sorgen für einen makellosen Teint, oder für ein Make-up, das zur schaurigen Filmszene passt. Hinter dieser Arbeit steckt meist viel Zeit und viel Mühe.

Wie ist das Gehalt als Visagist/-in in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 2.200-,€ und 2.800-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Visagisten/-innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Visagist/-in: Die Ausbildung

Eine Ausbildung zum Visagisten findet man meistens nicht in jeder Stadt und in jeder Region. Meistens handelt es sich um kleinere Visagisten-Schulen, die kostenpflichtig sind.
Bei der Visagisten-Schule „Make-up Artist Factory“ dauert eine Ausbildung meistens 12 Wochen und wird in verschiedenen Abständen über das Jahr verteilt angeboten. Die Zeiten der Ausbildung sind meist unter der Woche und nicht am Wochenende. Manchmal hat man den Freitag sogar frei. Nach der Ausbildung bei der „Make-up Artist Factory“ besitzt man ein Zertifikat als geprüfter Make-up Artist. Die Kosten belaufen sich bei diesem Ausbildungsbetrieb um die 5.800€. Hier sind ein neues iPad enthalten, sowie professionelle Fotoshootings, eine eigene Mappe und diverse Workshops. Dieser Ausbildungsbetrieb ist nur ein Beispiel, es gibt in Deutschland noch weitere, die auch teurer, oder günstiger sein können. Ebenfalls können die Ausbildungsdauern immer variieren. Trotzdem muss man immer damit rechnen, dass man die Ausbildung bei einer privaten Schule absolvieren muss, eine staatliche gibt es nicht.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Um Visagist zu werden, sollte man kreativ veranlagt sein und in stressigen Situationen nicht allzu schnell in Panik verfallen, denn der Alltag eines Visagisten ist in der Regel sehr schnelllebig und es gibt dauernd etwas Neues zu erleben. Langweilig wird es einem in diesem Beruf auf jeden Fall nicht. Man sollte zudem auch wissen, dass die Arbeit eines Visagisten mit vielen Reisen verbunden ist, da man beispielsweise einen Film immer an verschiedenen Orten dreht und die Visagisten immer mitkommen müssen. Daneben ist es auch obligatorisch, eine ruhige Hand zu besitzen und mit viel Präzision und Feingefühl arbeiten zu können, damit jeder Strich perfekt sitzt.

Arbeitsumfeld

Ein Visagist arbeitet nach erfolgreicher Ausbildung meist angestellt in einem Friseursalon, bei einem Unternehmen in der Filmindustrie, oder der Modewelt oder bei einem Make-up Store, wie zum Beispiel bei MAC. Neben einer Festanstellung ist es auch möglich sich selbstständig zu machen und ein eigenes Studio zu eröffnen. Hier besitzt man dann ein eigenes Atelier.

arrow_upward