Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren
Jobs in Wolfsburg

Jobs in Wolfsburg

Die Stadt Wolfsburg ist mit 125000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt in Niedersachsen. Sie bietet laut eigener Aussage eine weltoffene Gesellschaft, Sehenswürdigkeiten aller Art und alle Vorteile einer hochmodernen Stadt. Charakteristisch ist aber vor allem ihre reiche, aber kurze Geschichte, die in der Gesamtheit ihrer Ausprägungen vermutlich einzigartig ist.  Gegründet wurde die Stadt nämlich erst 1938; zuvor gab es an dieser Stelle nur einige kleinere Siedlungen und Besitztümer, darunter die heute namensgebende Wolfsburg. Der Gründer ist kein geringerer als Adolf Hitler, der mit der Eröffnung des Volkswagen-Werkes den Grundstein für die Stadt legte. Ihre ersten Einwohner waren die vielen Arbeiter die die Fabrik benötigte.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Das Ziel des Werks war die Produktion des sogenannten KdF-Wagens (der spätere VW Käfer), weshalb das heutige Wolfsburg bis zum Ende des zweiten Weltkriegs “Stadt des KdF-Wagens bei Fallersleben” hieß. Während des Kriegs war die Stadt ein wichtiger Rüstungsproduzent, was zu einem rasanten Bevölkerungszuwachs führte – ein unrühmlicher Zuwachs allerdings, denn die meisten neuen “Einwohner” waren Häftlinge und Zwangsarbeiter.

Top 5 Arbeitgeber und Jobs in Wolfsburg

Volkswagen AG

Wie bereits erwähnt ist VW nicht bloß der größte Arbeitgeber in Wolfsburg, sondern mehr oder weniger auch der Grund für die Existenz der Stadt – ein guter Grund also, das Unternehmen näher zu betrachten. 50000 Menschen beschäftigt der Mega-Konzern in Wolfsburg, die Tätigkeiten reichen dabei vom Ingenieur über die Verwaltung bis hin zum Werksarbeiter. Wer will, der findet bei Volkswagen also fast immer einen Job, der zu ihm passt – und der mit einigen Vorteilen kommt. Das Unternehmen bietet Homeoffice, Gleitzeit, eine attraktive betriebliche Alters- und Gesundheitsvorsorge und, man betrachte den BIP pro Kopf, eine gute Bezahlung. Dazu kommt, dass ein Konzern dieser Größe stets hervorragende Karrierechancen eröffnet. Wer nach Jobs in Wolfsburg sucht, für den lohnt sich ein Blick auf VW also allemal – und wer nicht überzeugt ist, wird vielleicht im Folgenden fündig.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

SITECH Sitztechnik

Mit über 1800 Mitarbeitern ist Sitech – eine Tochter von VW – der zweitgrößte Arbeitgeber in Wolfsburg. Das Unternehmen fertigt und entwickelt Autositze, hauptsächlich für Fahrzeuge der VW Group, zu denen namhafte Hersteller wie Audi oder Porsche gehören. Sitech wirbt neue Mitarbeiter mit guten Karriereaussichten in einem “jungen Unternehmen” und Schulungen insbesondere im Digitalisierungsbereich. Außerdem bietet die Firma mobiles Arbeiten, sogenannte “Vertrauensarbeitszeit” (eine Art Gleitzeit) und betriebliche Alters- und Gesundheitsvorsorge. Zu guter Letzt kommt man, wie “gewöhnliche” Volkswagen-Angestellte auch, in den Genuss des Werksangehörigen-Leasings.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Autostadt GmbH

Die Autostadt GmbH, die über 1000 Mitarbeiter beschäftigt, ist ein weiterer Teil des Volkswagen-Imperiums. Sie betreibt eine Kombination aus Freizeit- und Erlebnispark und Auslieferungszentrum, der dazu gedacht ist, das Abholen eines Neuwagens zu einem Erlebnis zu machen. Im Park gibt es verschiedenste Restaurants, Hotels und Attraktionen aller Art. Dementsprechend besteht ein Großteil der Belegschaft aus Servicekräften und Hotelfachleuten. Diese werden mit einem Haustarifvertrag, einer Betriebskita und betrieblicher Altersvorsorge umworben. Auch Vorzüge wie die Möglichkeit eines Sabbaticals, günstige Konditionen beim Automobilkauf und Sportprogramme gehören bei Autostadt zum Mitarbeiterpaket. Das Unternehmen selbst sieht seine Angestellten als “Botschafter des Volkswagenkonzerns”, die auch die firmeneigenen Werte vermitteln sollen. Wen das reizt, oder wer einfach schon immer mal in einem Freizeitpark arbeiten wollte, der dürfte hier fündig werden.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Sumitomo Electric Bordnetze SA

Auch der viertgrößte Arbeitgeber in Wolfsburg kommt – wer hätte es gedacht – aus der Automobilbranche. Sumitomo Electric Bordnetze SA fertigt die elektrischen Netze die ein modernes Auto durchziehen, von der ABS-Steuerung bis hin zum elektrischen Fensterheber, und liefert sie – eine weitere Überraschung – hauptsächlich an die Volkswagen-Group. Durchstreift man die Unternehmenswebsite, so fällt auf, dass in puncto Mitarbeiter vor Allem auf eines gesetzt wird: Freiheit. Mitarbeiter sollen die Chance haben, ihre Arbeitszeit und ihre Aufgaben frei einzuteilen und durch dieses hohe Maß an Selbstverantwortung ihre Produktivität zu steigern. Des Weiteren wird auf Teamarbeit und eine freundschaftliche Atmosphäre statt starrer Strukturen gesetzt – für Ingenieure und Techniker, die sich für die Elektrik in modernen Autos interessieren sicher ein spannender Arbeitsplatz.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Schnellecke Group AG & Co. KG

Die Schnellecke Group könnte man als Logistikdienstleister bezeichnen – das Unternehmen sieht seine Spezialität in der Effizienzsteigerung von Wertschöpfungsketten und dem intelligenten Management von Lieferketten. Hauptkunde ist hierbei auch wieder die Automobilindustrie. Die Spanne an Arbeitsplätzen reicht von Logistikmanagern über Verwaltungsfachkräfte bis hin zu LKW-Fahrern. Laut eigener Aussage ist dem Familienunternehmen besonders wichtig, dass Bewerber zu den gelebten Werten passen. Im Gegenzug bietet die Firma “flache Hierarchien, kurze Entscheidungswege und ein angenehmes Arbeitsklima” und setzt auf Entfaltungsfreiraum für die Mitarbeiter.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Die Wolfsburger Wirtschaft

Die eigentliche Erfolgsgeschichte beginnt mit dem Wirtschaftswunder um 1950 und der enormen Nachfrage nach VW-Autos. Der Haupt-Bevölkerungszuwachs bestand diesmal zu einem Großteil aus Gastarbeitern, vor allem aus Italien, welche maßgeblich dazu beitrugen, dass Wolfsburg bereits 1972, also nur 34 Jahre nach seiner Gründung, eine Großstadt mit über 100000 Einwohnern wurde. Welch bedeutsame Rolle der VW-Konzern in der Stadtentwicklung spielte, zeigt sich auch an dem Fakt, dass bereits eine Million Autos gebaut worden waren, bevor Wolfsburg ein eingeweihtes Rathaus besaß.

Doch nicht nur in der Vergangenheit, sondern auch heutzutage wird vor allem das wirtschaftliche Geschehen in Wolfsburg maßgeblich von Volkswagen beeinflusst. Der Konzern ist für 50000 von insgesamt 120000 Arbeitsplätzen in Wolfsburg verantwortlich und trägt vermutlich auch maßgeblich zu den herausragenden wirtschaftlichen Leistungsdaten der Stadt bei. Das BIP liegt bei über 22 Milliarden Euro (Platz 13 in Deutschland), das BIP pro Kopf sogar bei sage und schreibe 178000 Euro! Das ist über vier Mal mehr als der deutsche Durchschnitt und reicht damit sogar weltweit für einen Spitzenplatz.

Neben Volkswagen haben auch andere große Unternehmen, vor allem aus den Sektoren Automobil und IT ihren Sitz in Wolfsburg – doch dazu später mehr. Diese wirtschaftsstarke und investitionsfreudige Unternehmenslandschaft gepaart mit hervorragender Verkehrsanbindung brachte der Stadt im “Zukunftsatlas 2016” den 5. Platz und die Bewertung “Top Zukunftschancen” ein.

Dieser Zukunft steht nur eine Tatsachte im Wege: die massive Abhängigkeit von der Automobilindustrie, die sich schnell von einem Vorteil in ein großes Problem wandeln kann. Um dieses Problem anzugehen wurde bereits 1999 die Wolfsburg AG gegründet – eine Gemeinschaftsunternehmung von VW und der Stadt, deren Aufgabe der Aufbau einer diverseren Unternehmenslandschaft mit “nachhaltigen Wirtschafts- und Beschäftigungsperspektiven” ist.

arrow_upward