Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren

Gehalt Bürokaufmann/-frau

Im Berufsalltag sichtet und bearbeitet der Bürokaufmann eingehende Post, plant Termine und erstellt Statistiken, Abrechnungen und Auswertungen. Darüber hinaus nimmt er Aufträge entgegen, schreibt Rechnungen, prüft Eingangsrechnungen und klärt Differenzen ab. Je nach Tätigkeitsbereich kümmert er sich auch um den Personaleinsatz, verwaltet Personalunterlagen und ermittelt Löhne und Gehälter.

Wie ist das Gehalt als Bürokaufmann/-frau in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 2.500-,€ und 4.300-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Bürokaufmänner/-frauen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Bürokaufmann/-frau: Die Ausbildung

Die Ausbildung zum Bürokaufmann findet über einen Zeitraum von 3 Jahren sowohl im Betrieb als auch an einer Berufsschule statt. Die meisten Ausbildungsbetriebe erwarten hier mindestens einen mittleren Schulabschluss.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Im Berufsbild des Bürokaufmanns spielt die Daten- und Textverarbeitung eine wichtige Rolle: Für seine verschiedenen Aufgaben muss er die unterschiedlichsten Texte und Anschreiben gestalten und Daten mit Hilfe spezieller Computerprogramme verwalten. Dafür sind ausgeprägte EDV-Kenntnisse nötig.

Arbeitsumfeld

Ein Bürokaufmann kann im Verwaltungsbereich querfeldein vom kleinen Handwerksunternehmen bis hin zum Großkonzern arbeiten.

arrow_upward