Gehalt SAP-Entwickler/-in

Die Aufgaben von SAP-Entwicklern sind sehr vielfältig, aber hauptsächlich konzentriert sich ihre Arbeit auf Prozessen betriebswirtschaftlicher Art im Unternehmen. Hierfür recherchieren und planen sie Konzepte, um Programme weiterzuentwickeln, oder zu verändern. Zudem bringen SAP-Entwickler die Software und Anwendung ihren Nutzern bei.  

Wie ist das Gehalt als SAP-Entwickler/-in in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit durchschnittlich zwischen 4.300-,€ und 5600-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden SAP-Entwickler/-innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r SAP-Entwickler/-in: Die Ausbildung

Es gibt keinen klassischen Ausbildungsberuf und auch kein Studium, welche den Namen SAP-Entwickler tragen. Viel mehr wird ein Studium der IT, oder der BWL empfohlen, um erfolgreich als SAP-Entwickler durchstarten zu können. 

Ein Informatikstudium kann an Universitäten, Fachhochschulen, privaten Hochschulen, in Form eines Fernstudiums, oder dualen Studiums durchgeführt werden. Während des Studiums lernt der Studierende Grundlagen über die Softwareentwicklung, IT-Systeme und Betriebssysteme. Daneben werden die grundlegende Mathematikkenntnisse aufgefrischt. Dazu zählt Analysis, Stochastik, oder auch lineare Algebra. In späteren Semestern lernt der Informatikstudent Netzwerke kennen, sowie Algorithmen und Datenstrukturen und weitere theoretische Grundlagen. 

Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften qualifiziert einen Bewerber aber ebenso für den Beruf des SAP-Entwicklers. Wirtschaftswissenschaften wird an fast jeder Universität und Fachhochschule in Deutschland angeboten und verschafft dem Studierenden einen Überblick über die Grundlagen in Rechnungswesen, Statistik, Rechtswissenschaften, VWL, BWL, Unternehmensführung und so weiter. Eine gute thematische Alternative ist der Job des SAP Basis Administrators.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Wie schon im vorherigen Abschnitt angesprochen, wird ein Studium der BWL, oder Informatik für den Berufseinstieg vorausgesetzt. Hierfür muss zuerst aber das Abitur mit einem sehr guten Schnitt bestanden werden. Anschließend wäre die beste Voraussetzung für eine Arbeitsstelle als SAP-Entwickler ein Studium der Wirtschaftsinformatik, also der Vermischung von Informatik und Wirtschaft. Dieser Studiengang wird mit der Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen und bei späteren Arbeitsstellen immer angesehener. 

Unternehmer in der Branche finden es außerdem sehr wichtig, wenn zum Beginn des Studiums schon viel Praxiserfahrung mitgebracht wird. Entweder in Form einer Weiterbildung, eines Praktikums, eines Auslandssemesters, und so weiter. 

Arbeitsfeld und Perspektiven

SAP-Entwickler finden nach erfolgreichem Abschließen ihres Studiums die meisten Arbeitsstellen in den Großstädten Deutschlands, vor allem in Hamburg, München, Frankfurt, oder auch Berlin. 

Die Perspektiven für die Zukunft als SAP-Entwickler sehen sehr gut aus, da der Bereich der Wirtschaftsinformatik auch immer wichtiger wird. Nach dem Studium steht es einem zudem offen, ob man sich noch weiter spezialisieren möchte und somit für Unternehmen noch interessanter machen möchte. Spezialisierungen heben einen von der Masse ab. Hier gibt es beispielsweise die Spezialisierungen SAP Financials, oder Anwendungsbereiche wie ERP, oder HCM. 

arrow_upward