Jetzt neu! Unser Bewerbungscheck
Mehr erfahren

Gehalt Konstruktionstechniker/-in

Als Konstruktionstechniker/-in wird der Arbeitsablauf von der technischen Skizze bis hin zur Serienfertigung von Konstruktionen und Maschinen betreut. Es werden alle benötigten Diagramm, Pläne, Stücklisten und Tabellen erstellt, damit später ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann. Zusätzlich sind Konstruktionstechniker/-innen für die Berechnung von Schwerpunkt, Masse und Festigkeit der Baugruppen zuständig und ermöglichen die individuellen Wünsche und Anforderungen der Kunden.

Wie ist das Gehalt als Konstruktionstechniker/-in in Deutschland? 

Das Gehalt liegt Deutschlandweit zwischen 2.700-,€ und 3.800-,€ Brutto pro Monat bei einer 40 Arbeitsstunden-Woche und variiert abhängig von Berufserfahrung, Ausbildungsgrad, Betriebsgröße und Bundesland. Am besten bezahlt werden Konstruktionstechniker/-innen in Hamburg, Hessen und Barden-Württemberg und am wenigsten Gehalt bekommt dieses Berufsfeld in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg.

Jobs in deiner Nähe

Erfahre hier was Unternehmen in Deiner Nähe zahlen und welche Arbeitgeber offene Jobangebote haben.

Was zahlen Arbeitgeber in meiner Umgebung?
Jetzt erfahren chevron_right
Jobs werden geladen…

Der Weg zum/-r Konstruktionstechniker/-in: Die Ausbildung

Um erfolgreich als Konstruktionstechniker/-in arbeiten zu können muss eine Weiterbildung zum/-r staatlich geprüften Techniker/-in der Fachrichtung Maschinentechnik absolviert und bescheinigt werden können. Um später bessere Chancen bei der Bewerbung zu haben ist eine Spezialisierung im Ausbildungsschwerpunkt Konstruktion zu empfehlen, welcher im späteren Verlauf der Ausbildung als freiwillige Option zur Wahl steht. Die Weiterbildung dauert in Vollzeit ca. 2 Jahre und muss mit einer entsprechenden Prüfung abgeschlossen werden.

Benötigte Kenntnisse und Fähigkeiten

Um im Beruf des Konstruktionstechnikers richtig aufgehoben zu sein, sollten diverse Voraussetzungen und Fähigkeiten mitgebracht werden. Allgemein sollten Bewerber ein gewisses Maß an körperlicher Fitness mitbringen, da verschiedene Strapazen und handwerkliche Herausforderungen an der Tagesordnung stehen. Neben dem handwerklichen Geschick und gutem räumlichen Denken ist auch ein großes Interesse an Mathematik, Physik und Technik sehr zu empfehlen. Zusätzlich ist Sorgfalt und Teamfähigkeit von hoher Relevanz, wird jedoch zwangsläufig mit der Ausübung des Berufes erlernt. Es gibt zwar keine festgelegten schulischen Voraussetzungen, jedoch werden in der Regel Bewerber mit einem Haupt- oder Realschulabschluss bevorzugt. Doch auch bereits erworbene Fähigkeiten oder Erfahrungen können bei einer Bewerbung stets von Vorteil sein!

Arbeitsumfeld

Das Arbeitsumfeld als Konstruktionstechniker/-in ist sehr vielfältig. Größtenteils findet der Beruf zwar in Werkhallen und Werkstätten statt, jedoch gehört auch die Montage zum Berufsfeld des Metallbauers mit der Fachrichtung Konstruktion. Insbesondere die eigene Sicherheit wird großgeschrieben, sodass klare Sicherheitskleidung und passende Ausrüstung zum Alltag gehört.

Andere Berufe im Bereich der Konstruktionstechnik

arrow_upward